Ne-Yo: Ein Genre reicht nicht

Ne-Yo
Ne-Yo © Cover Media

Ne-Yo (32) möchte sein Repertoire erweitern.

- Anzeige -

Er will Abwechslung

Der Sänger ('Beautiful Monster') veröffentlichte vor Kurzem sein neuestes Album 'Non-Fiction' und schlägt auf diesem wie gewohnt R'n'B-Töne an. In Zukunft will er aber auch andere Genres erobern, wie er gegenüber dem britischen 'Star'-Magazin enthüllte.

"Ich will lateinamerikanische und spanische Musik erforschen", so der Star. "Ich spreche kein Spanisch, aber würde sehr gerne mit jemanden aus dieser Welt zusammenarbeiten und einen Song schreiben und singen. Mit einer Rockband würde ich auch liebend gern arbeiten!"

Seit seinem Durchbruch mit seinem Hit 'So Sick' im Jahr 2006 durfte der Bühnen-Star bereits mit einer Reihe von Musik-Größen kollaborieren, darunter Pitbull (34, 'Time of Our Lives') und Mariah Carey (44, 'Angels Cry').

Auch zum Thema Castingshow äußerte sich Ne-Yo und ihm zufolge sind diese für einen angehenden Sänger nicht immer der beste Weg zum Erfolg.

"Früher hatte ich ein Problem mit solchen Shows, aber die Leute sind genauso, wie ich es war, bevor ich erfolgreich wurde. Und jetzt haben sie eine Plattform, um das schneller zu erreichen."

Cover Media

— ANZEIGE —