NDW-Kultband Trio: Drummer Peter Behrens ist tot

NDW-Kultband Trio: Drummer Peter Behrens ist tot
Peter Behrens (Mitte) gemeinsam mit seinen Kollegen © dpa, Horst Ossinger

Ein prägendes Gesicht der Neuen Deutschen Welle der 80er-Jahre ist tot: Peter Behrens, Ex-Drummer der Kultband Trio ("Da da da"), ist am Mittwoch im Alter von 68 Jahren aus dem Leben geschieden. Das bestätigte seine Tochter der 'Bild'-Zeitung.

- Anzeige -

Nach fünf Tagen im Koma starb Peter Behrens

Behrens war demnach bereits am Freitag nach einem Nierenversagen in eine Klinik an seinem Wohnort Wilhelmshaven eingeliefert und in ein künstliches Koma versetzt worden. Dort starb der Musiker nun dem Bericht zufolge an multiplem Organversagen.

Trio hatten - mit Behrens als clownesk-exzentrischem Drummer - Anfang der 1980er-Jahre große Erfolge gefeiert und sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien die Chartspitze erobert. Die Band galt als Vorreiter der Neuen Deutschen Welle. Behrens hatte in Interviews und TV-Dokus wiederholt offen über die Lebenskrisen gesprochen, die er nach der Auflösung der Gruppe 1986 durchmachte. Mit dem Tod des Schlagzeugers ist Sänger Stephan Remmler (69) das letzte noch lebende Bandmitglied. Gitarrist Gert "Kralle" Krawinkel war bereits 2014 gestorben.

spot on news

— ANZEIGE —