Nazan Eckes: Eitelkeit hat keine Priorität mehr

Nazan Eckes : "Mein neuer Sinn des Lebens ist dieses kleine Wesen"
Nazan Eckes schwärmt für Söhnchen Lounis. © Facebook

Nazan Eckes (39) hat seit der Geburt ihres Sohnes eine ganz neue Sicht auf die Dinge. Die 'Explosiv'-Moderatorin bekam im Oktober 2014 zusammen mit ihrem Mann Julian Khol den kleinen Lounis und der hat ihr Leben ordentlich auf den Kopf gestellt - im positiven Sinne.

- Anzeige -

Alles für Lounis

Wo es früher um das perfekte Aussehen ging, nimmt es die Kölnerin nun gelassen: "Vielleicht liegt es daran, dass meine Eitelkeit keine Priorität mehr hat. Mein neuer Sinn des Lebens ist dieses kleine Wesen. Es ist das Allerschönste zu sehen, wie er sich entwickelt. Durch ihn gibt es für mich keinen einzigen Tag mehr, an dem ich nicht glücklich aufwache", schwärmte die Mama gegenüber 'Bild'. "Früher hatte ich auch mal schlechte Laune, habe mir Kleinigkeiten zu sehr zu Herzen genommen. Seitdem Lounis da ist, ist meine Welt schöner und gelassener."

Zunächst fiel es Nazan schwer, wieder zur Arbeit zu gehen, mittlerweile kann die Fernsehschönheit allerdings ihren Spross ohne schlechtes Gewissen zu Hause lassen und sich wieder ihrem Beruf widmen. 

Und wenn das schon mit einem Kind so schön ist, dann ist es doch mit einem zweiten noch schöner. Wenn es nach Nazan ginge, soll Lounis kein Einzelkind bleiben "Die Uhr tickt… aber wir wünschen uns schon noch ein zweites Kind", verriet Nazan Eckes unlängst in einem Interview mit 'Bunte'.

Cover Media

— ANZEIGE —