Natascha und Uwe Ochsenknecht wollen wieder heiraten

Natascha und Uwe Ochsenknecht wollen wieder heiraten
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli sowie Kirsten Viebrock und Uwe Ochsenknecht (r.) wollen sich das Ja-Wort geben © [M] imago/APP-Photo/APress, SpotOn

Überraschende Beichten

Natascha (52) und Uwe Ochsenknecht (61, "Männer") waren 19 Jahre miteinander verheiratet. Im Juli 2012 wurde die Ehe geschieden. Gemeinsam haben sie zwei Söhne und eine Tochter. Nun wollen beide erneut heiraten - ihre jeweils neuen Partner. Natascha ist seit sieben Jahren mit dem deutsch-türkischen Fußballer Umut Kekilli (33) liiert, Uwe seit acht Jahren mit Kirsten "Kiki" Viebrock (43).

"Der Zauber war verloren gegangen"

Vor allem bei Natascha Ochsenknecht kommen die Hochzeitspläne überraschend. Schließlich hatte sie sich nach mehreren On-Off-Phasen im vergangenen Sommer "endgültig" von ihrem Freund Umut getrennt. Doch Ochsenknecht verrät nun in der "Gala": "Die Trennung tat weh." Sie und Kekilli hätten aber nie aufgehört, sich zu lieben, "nur der Zauber war verloren gegangen", so die 52-Jährige.

"Jetzt ist es für immer"

Aus diesem Grund hätten beide weiter "für unsere Liebe gekämpft". Diese sei nun stärker als je zuvor. Das sieht auch Umut so, der im Gespräch mit der "Gala" sagt: "Natascha ist die Frau meines Lebens." Ochsenknecht ist sich deshalb sicher: "Wir werden heiraten. Wir wissen noch nicht wann, aber jetzt ist es für immer!" Ihr Ex-Mann Uwe ist da schon einen Schritt weiter. Er weiß immerhin schon, dass die Hochzeit mit seiner Lebensgefährtin noch 2017 stattfinden soll, wie er der Zeitschrift "Bunte" verrät: "Kiki und ich haben vor, in diesem Jahr zu heiraten!"

"Wir machen kein Geheimnis aus unserer Hochzeit"

Ein genaues Datum will Uwe Ochsenknecht aber aus gutem Grund nicht nennen: "Wir machen kein Geheimnis aus unserer Hochzeit, aber wir wollen auf keinen Fall einen großen Rummel. Wir wollen ein kleines Fest, nur Verwandte und enge Freunde werden eingeladen." Und dann erklärt er auch noch, warum er und Kiki sich das Ja-Wort geben wollen: "Es ist einfach schön, wenn man sagen kann, wir sind Mann und Frau", so Ochsenknecht. Außerdem sei ihre Beziehung "so gut, so eng und so toll, dass sich das schon längst angefühlt hat wie verheiratet".

Uwe und Kiki planen keinen Nachwuchs

Nachwuchs sei übrigens keiner mehr geplant. "Bei vier Kindern und einem Enkelkind ist sowieso immer was los. Kiki und ich wollen nun lieber unsere Zweisamkeit genießen." Sieht so aus, als hätten die Ochsenknechts zum zweiten Mal im Leben die große Liebe gefunden.

spot on news

— ANZEIGE —