Natascha und Uwe Ochsenknecht: Scheidung ist durch

Natascha und Uwe Ochsenknecht: Scheidung ist durch
Natascha Ochsenknecht zeigte sich nach der Scheidung sehr erleichtert. © dpa, Britta Pedersen

"Er hat bekommen, was er verdient hat"

Sie waren 19 Jahre verheiratet, doch die Scheidung dauerte nur 15 Minuten: Natascha und Uwe Ochsenknecht gehen jetzt ganz offiziell getrennte Wege, nachdem die Ehe der beiden vor dem Münchner Amtsgericht beendet wurde.

- Anzeige -

Passend dazu postete die 47-Jährige auf ihrem Twitter-Account ein Bild mit dem Wort 'Frei' in leuchtenden Buchstaben, dazu schrieb sie: "Endlich!" In mehreren Interviews hatte Natascha Ochsenknecht immer wieder darüber geklagt, wie lange sich die Scheidungsformalitäten hinzögen. Doch das Thema ist jetzt endlich durch. "Es geht mir gut, ich bin erleichtert", verriet sie dem Magazin 'Bunte'. Und ihr Ex-Mann Uwe habe "das bekommen, was er verdient hat". Was genau sie damit meinte, ließ die Buchautorin aber offen.

Natascha und Uwe Ochsenknecht: Scheidung ist durch
© imago stock&people

Einer baldigen Hochzeit mit ihrem Freund, dem Fußballer Umut Kekilli (28), steht jetzt zumindest nichts mehr im Wege. Die beiden sind bereits seit mehr als zwei Jahren ein Paar, und seit einigen Monaten sogar verlobt. Auch Ex-Mann Uwe Ochsenknecht befindet sich wieder in einer neuen Beziehung und soll sich eine weitere Ehe ebenfalls vorstellen können.

Natascha und Uwe Ochsenknecht haben drei gemeinsame Kinder: Wilson Gonzalez (22), Jimi Blue (20) und Cheyenne (12).

(Bildquelle: dpa/Imago)

— ANZEIGE —