Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli haben Hochzeitspläne - Tochter Cheyenne soll Blumenmädchen werden

Cheyenne Ochsenknecht, Umut Kekili und Natascha Ochsenknecht
Cheyenne Ochsenknecht mit dem zukünftigen Ehepaar © Patrick Hoffmann/WENN.com, PH3

Cheyenne Ochsenknecht: "Ich werde Blumenmädchen"

In der Beziehung von Natascha Ochsenknecht und Umut Kekili gab es schon viele Höhe und Tiefen. Doch damit soll bald Schluss sein. Im nächsten Jahr wird geheiratet, das steht fest. Und wenn es nach Tochter Cheyenne geht, ist auch klar, wer das Blumenmädchen wird.

- Anzeige -

Auf der Halloween-Party ihrer Mutter in Berlin offenbarte die 15-Jährige, dass sie ganz und gar nichts dagegen hätte, wenn der 20 Jahre jüngere Freund ihrer Mutter bald ihr Stiefvater werden würde. “Das ist er ja eigentlich schon seit fünf Jahren für mich. Aber wenn sie heiraten, dann werde ich Blumenmädchen“, sagte Cheyenne im Interview mit RTL.

Cheyenne Ochsenknecht auf der Halloween-Party
Cheyenne Ochsenknecht hat klar Vorstellungen © Patrick Hoffmann/WENN.com, PH3

Den Segen für die Hochzeit bekommen Natascha und Umut auch von Cheyennes Halbbruder Rocco Stark. “Unsere Familie ist so strange und so schrill, jeder passt in die Familie“, erklärte der 29-Jährige mit einem breiten Grinsen.

Doch bevor die Hochzeitsglocken läuten, muss es erstmal einen offiziellen Antrag geben. Den hätte Umut sogar fast auf der Halloween-Party gemacht. “Das habe ich tatsächlich kurz überlegt, aber irgendwie passt Halloween dann doch nicht so ganz.“ Seine zukünftige Ehefrau hätte den schaurig-schönen Antrag aber wohl trotzdem angenommen. “Als ich das gehört habe, ist mir das Herz in die Hose gerutscht. Was soll ich denn machen, da muss ich ja ‘Ja‘ sagen“, so die 51-Jährige. Gruselantrag hin oder her, die Heiratspläne stehen.

— ANZEIGE —