Natascha Ochsenknecht: "Ich wünsche Rocco einen Ersatz-Papa"

Natascha Ochsenknecht setzt sich für Rocco Stark ein
Natascha Ochsenknecht ist auf der Seite von Stiefsohn Rocco Stark

Stiefmutter steht voll hinter Rocco Stark

Während sich Rocco Stark im australischen Dschungel tapfer schlägt, lästerte Jimi Blue via Twitter ordentlich über seinen Halbbruder. Er sei eine Blamage für die Familie. Offenbar jedoch nicht für die ganze Familie, denn Mama Natascha Ochsenknecht steht voll hinter dem 25-jährigen Stiefsohn: "Ich finde, er schlägt sich da im Dschungel ganz tapfer durch und ich wünsche ihm alles Gute.“

- Anzeige -
Rocco Stark im australischen Dschungel
Rocco Stark ist zurzeit im RTL Dschungelcamp © RTL / Stefan Menne

Ihr Noch-Ehemann Uwe Ochsenknecht sieht das sicher ganz anders. Er hat keinen Kontakt zu seinem Sohn, weigerte sich sogar ihm die Schauspielausbildung zu zahlen. "Ich wünsche Rocco, dass er vielleicht irgendwann mal einen Ersatz-Papa hat", sagt Natascha.

Offenbar fühlt Natascha sich zu ihrem Stiefsohn mehr hingezogen als der eigene Vater. "Er ist ja eigentlich ein halbes Kind von mir. Ich finde, das ist ein netter Kerl und wir werden uns sicher bald mal wieder über den Weg laufen." Na, hoffentlich nicht ganz so bald, denn ein paar Tage soll Rocco ja schließlich noch im Dschungel bleiben!

Bilderquelle: dpa/RTL

— ANZEIGE —