Natalie Imbruglia leidet unter Zwangsneurosen

Natalie Imbruglia leidet unter Zwangsneurosen
Natalie Imbruglia © Cover Media

Natalie Imbruglia (40) gestand, dass sie durch ihre Zwangsneurosen fast "verrückt" wurde.

- Anzeige -

Keine Veränderungen bitte!

Die Sängerin, die 1997 mit 'Torn' einen weltweiten Hit landete, machte das mutige Geständnis in einem Interview mit der britischen Zeitung 'The Mirror' und verriet: "Ich habe Zwangsneurosen, was ein Problem sein kann, weil ich mit Veränderungen nicht gut umgehen kann. Mein Motto lautet: Keine Überraschungen. Das habe ich von meiner Mutter. Es ist schwer."

Vor allem Ende der 90er, als sie auf ihrem beruflichen Höhepunkt war, hatte die Australierin mit den Neurosen zu kämpfen. "Ich war panisch, nervös, gestresst und hatte Angst. Ich wollte nicht das Haus verlassen, um nicht von Menschen erkannt zu werden. Ich wurde fast verrückt. Ich hatte das Gefühl, dass ich 'Torn' gerecht werden müsste. Ich habe es nicht geschrieben, aber es war Teil meines Erfolgs."

Heute kann Natalie mit den Zwangsneurosen leben, wie sie versicherte. "40 zu werden, war eine gute Sache für mich. Ich bin glücklicher als je zuvor. Ich bin ruhiger und versuche nicht, etwas zu sein, was ich nicht bin."

Nach sechs Jahren veröffentlichte Natalie Imbruglia kürzlich wieder ein neues Album namens 'Male', auf dem sie Songs von männlichen Kollegen coverte. An ihre früheren Erfolge konnte sie damit allerdings nicht anknüpfen

Cover Media

— ANZEIGE —