Natalia Avelon: Nacktszenen? Kein Problem

Natalia Avelon
Natalia Avelon © Cover Media

Natalia Avelon (33) fiel es nicht schwer, für 'Alles inklusive' die Hüllen fallenzulassen.

- Anzeige -

Ist doch kein Skandal mehr!

In dem Film ist die schöne Darstellerin ('Wunderkinder') als junge Hippie-Mutter Ingrid zu sehen, die mit ihren Freunden ein freizügiges Leben am Strand von Torremolinos in Spanien lebt - ganz authentisch zeigt sich Avelon hier oben ohne. Ein Problem für die Star-Brünette? 'Bunte.de' fragte nach und bekam eine gelassene Antwort: "Im besten Fall ist das Team natürlich super und unterstützt einen … das sind ja keine Menschen, die glotzen, sondern Menschen, die arbeiten. Jeder hat seinen Job am Set." Auch, dass viele ihrer Schauspielkollegen noch nackter waren als sie, habe zum Wohlfühl-Gefühl beigetragen: "In unserem Fall waren ja am Strand so viele Leute, die ganz nackt waren. Ich war nicht ganz nackt, sondern nur oben ohne. Und, mein Gott, das ist heutzutage wirklich kein Skandal mehr", betonte die schöne Polin.

Von vielen wird Natalia Avelon als wunderschöne Frau wahrgenommen, ganz unabhängig davon, wie sie sich selbst sieht. Doch sobald die Kamera läuft, ist sowieso kein Raum für Komplexe: "Wenn ich privat vor dem Spiegel stehe, hab ich bestimmt mal was auszusetzen. Aber in der Rolle denkt man wirklich an andere Sachen: 'Was will ich in der Szene? Was spiel ich hier überhaupt?'", verdeutlichte die Künstlerin.

Interessant ist, dass Avelon für ihren neuen, farbenfrohen Film ausgerechnet am Strand die Hüllen fallen ließ. Kurz nach ihrem großen Durchbruch als Uschi Obermeier (76) in 'Das wilde Leben' 2007 sprach sie mit 'Spiegel Online' und verriet, wo sie sich richtig frei fühlt: "Am Meer, da vergesse ich die Welt um mich herum. Ich könnte stundenlang am Strand spazieren gehen." Doch nicht nur das Wellenrauschen macht die Schauspielerin glücklich. Sie erzählte weiter: "Extrem frei fühle ich mich auch, wenn ich einen Menschen liebe und bedingungslos geliebt werde. Hundertprozentiges Vertrauen ist für mich hundertprozentige Freiheit."

Natalia Avelon kann man - frei, glücklich und oben ohne - ab dem 6. März im Kino bewundern.

© Cover Media

— ANZEIGE —