Narumol & Josef: Das 'Bauer sucht Frau'-Paar nimmt Flüchtlinge auf

Bauer Josef und Narumol
Das 'Bauer sucht Frau'-Paar hat nun zehn neue "Söhne". © RTL

Bauer Josef nennt Flüchtlinge "seine Söhne aus Syrien"

Sie haben einfach ein großes Herz: das Kult-Paar Josef und seine Narumol aus der Sendung 'Bauer sucht Frau'. Gerade erst musste die Thailänderin mit Verdacht auf einen Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert werden, da ist schon wieder jede Menge los auf dem Hof des Vorzeige-Paares. Zwar gaben die Ärzte Entwarnung, trotzdem wollten es die Landwirte nach diesem Schock zunächst etwas ruhiger angehen lassen. Das war wohl nichts!

- Anzeige -

Insgesamt zehn syrische Flüchtlinge leben jetzt in der zu Ferienwohnungen umgebauten Scheune des 'Bauer-sucht-Frau'-Paares. "Wir freuen uns, dass wir Kriegsvertriebenen helfen können. Wir wollen ein Vorbild sein. Und sie freuen sich, dass sie aufgenommen werden", erklärt Bauer Josef und nennt die neuen Mitbewohner bereits jetzt "seine Söhne aus Syrien".

Treffpunkt aller neuen und alten Hof-Bewohner ist die große Küche von Josef und Narumol. Zwar ist die Kommunikation noch nicht ganz einfach, doch mit Sprachhürden kennt sich die Thailänderin schließlich aus. Und neben der Kommunikation mit Händen und Füßen büffeln die Flüchtlinge auch fleißig daran, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

Wie das Zusammenleben der 'Bauer sucht Frau'-Landwirte und der syrischen Flüchtlinge funktioniert und warum Narumol sogar eine Art Mutter-Ersatz für einige syrische Männer ist, sehen Sie im Video.

— ANZEIGE —