Naomie Harris musste hart trainieren

Naomie Harris musste hart trainieren
Naomie Harris © Cover Media

Naomie Harris (38) musste sich für ihre Bond-Rolle erstmal in Form bringen.

- Anzeige -

Vorbereitung auf 'James Bond'

Die Schauspielerin war bereits 2012 im James-Bond-Hit 'Skyfall' zu sehen und übernahm ihre Rolle als Eve Moneypenny auch im neuen Streifen 'Spectre', der in einigen Monaten in die Kinos kommen wird.

Wie immer dürfen sich die Fans wieder auf reichlich Action freuen, etwas, das Naomie nicht bedacht hatte, als sie für die Filmreihe unterschrieb. "Das brauchte viel Vorbereitung", lachte sie im Magazin 'Hello!' und verriet, dass sie hauptsächlich durch Yoga, Joggen und Zirkeltraining fit wurde. Drei Tage die Woche habe sie außerdem geübt, mit einer Waffe umzugehen, zusätzlich musste sie ein Stunttraining und eine Kampfausbildung absolvieren. "Das war richtig harte Arbeit, weil ich so unfit bin", gestand sie. "Als wir angefangen haben, konnte ich noch nicht mal um den Block rennen. Jetzt schaffe ich 2,5 Kilometer und für mich ist das echt erstaunlich. Ich habe wesentlich mehr Energie."

Um schlank zu bleiben, muss Naomie glücklicherweise nicht trainieren - sie ist einfach natürlich dünn. Gesundheit ist aber ein wichtiges Thema für sie, weshalb sie auch keinen Alkohol trinkt. "Ich bin besessen von Gesundheit, was eine recht interessante Reise für mich war. Ich habe die Rohkost-Diät gemacht, wurde aber krank. Es war wirklich schwer - vor allem in Großbritannien im Winter - zu versuchen, nur von rohen Karotten zu leben. Ich wurde so krank und war total kraftlos. Deshalb habe ich aufgehört und wurde stattdessen zum Vitamin-Junkie. Ich habe einfach viel Gemüse gegessen, trainiert und geatmet."

Cover Media

— ANZEIGE —