Naomi Watts: Bald zum Theater?

Naomi Watts
Naomi Watts © Cover Media

Naomi Watts (46) zieht in Erwägung, sich auf die Bretter zu stellen, die die Welt bedeuten.

- Anzeige -

Angstbewältigung

Die britische Kino-Grazie ('King Kong') ist vor allem aus Dramen wie 'Diana' oder 'The Impossible' bekannt, doch hat sich vor Kurzem im Comedy-Genre ausprobiert, als sie neben Leinwandstar Bill Murray (64, 'Lost in Translation') für 'St. Vincent' vor der Kamera stand. Der Film, der hierzulande am 12. Februar 2015 in die Kinos kommen wird, machte Naomi im Vorfeld ganz schön nervös. Die Schauspielerin fragte sich, ob sie die Rolle der russischen Prostituierten Daka wirklich annehmen sollte. Letzten Endes genoss sie die Dreharbeiten aber und konnte so ihre Furcht vor Komödien im Allgemeinen besiegen. Vielleicht ist sie dadurch jetzt sogar so weit, sich ganz anderen Ängsten zu stellen: auf der Theaterbühne zu stehen, zum Beispiel. "Das ist etwas, wovor ich viel Angst habe", gab die renommierte Darstellerin im Gespräch mit dem 'People'-Magazin zu. "Und jetzt, da ich diese Angst vor der Komödie überwunden habe, hoffe ich, dass ich mich auch [beim Theater] durchbeißen kann."

Abseits der Kamera erzieht die Blondine mit ihrem Partner Liev Schreiber (47, 'Der Butler') zwei Söhne: Sasha (7) und Samuel (5). Doch auch in puncto Kindererziehung zerbricht sich Naomi ständig den Kopf und zweifelt, ob sie auch genügend Zeit mit ihren Lieben verbringt. "An manchen Tagen habe ich das Gefühl, es raus zu haben. An anderen Tagen fühle ich mich, als ob ich mich selbst überfordere", sinnierte die Hollywood-Beauty. Um ein ausgeglichenes Familienleben zu haben, teilt sich das Schauspieler-Traumpaar seine Aufgabenbereiche auf. Naomi Watts kümmert sich dabei darum, ihre Kids von ihrem New Yorker Zuhause täglich zur Schule zu bringen.

Cover Media

— ANZEIGE —