Naomi Campbell: Hochzeit geplatzt!

Eigentlich sollte sie jetzt schon verheiratet sein

Am Dienstag wollten Naomi Campbell und ihr russischer Millionär heiraten, ganz extravagant in einem ägyptischen Tempel. Doch leider spielten die Behörden nicht mit: die Supermodel-Traumsause unter heißer Sonne platzte und Naomi musste im nass-kalten London bleiben. Dort tauchte die 40-Jährige am Abend bei einer Preisverleihung auf.

- Anzeige -

Kein Wort zur geplatzten Hochzeit

Immerhin schaffte sie es für die Fotografen ihr Profi-Dauergrinsen aufzusetzen. Schließlich bekam Naomi an diesem Abend einen Preis für 25 Jahre Modeln! "Es ist kein Preis für mein Lebenswerk, es ist eine besondere Anerkennung. Es ist eine Ehre, britisch zu sein und von der britischen Industrie ausgezeichnet zu werden."

Und was sagt der ‚eigentlich-und-jetzt-doch-nicht-Ehemann’ Wladislav Doronin "Ich bin stolz auf sie, sie hat einen super Job gemacht."

Kein Wort über die geplatzte Hochzeit, darüber wie sauer sie wirklich sind! In einem ägyptischen Pharaonentempel sollte Naomi ihren russischen Baulöwen heiraten. Mit allem Schnick Schnack. Bis von den Behörden die Absage kam. Aus Angst, das Baudenkmal könne bei der Hochzeits-Sause beschädigt werden! Statt Luxor wurde es dann eben London.

Foto: Wenn

— ANZEIGE —