Nanu? Renée Zellweger fehlt bei "Bridget Jones 3"-Drehstart

Nanu? Renée Zellweger fehlt bei "Bridget Jones 3"-Drehstart
Nach über zehn Jahren kehrt Renée Zellweger als Bridget Jones auf die Kinoleinwand zurück © ddp images

Über zehn Jahre mussten die Fans auf diese Nachricht warten: Die Dreharbeiten zum dritten "Bridget Jones"-Film haben begonnen. Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, ist die erste Szene bereits im Kasten. Gedreht wurde laut Insiderinfos bei einem ausverkauften Konzert des britischen Singer-Songwriters Ed Sheeran (24, "Photograph") - allerdings ohne Hauptdarstellerin Renée Zellweger (46). "Es gab eigentlich kein Risiko, Renée auf einem gut besuchten Konzert zu filmen. Aber sie wussten, dass die Katze damit aus dem Sack gewesen wäre, wenn die Leute sie bei der Show gesehen hätten", so die gut informierte Quelle.

- Anzeige -

Szene bei Ed-Sheeran-Konzert

Man habe daher versucht, die Dreharbeiten bei dem Konzert in Dublin so schnell und so unauffällig wie möglich zu gestalten. Zellweger sei daher von einem Double vertreten worden. "Renées Körper-Double und der Kameramann haben das Publikum so schnell es ging wieder verlassen", verriet der Insider der "Sun". Demnach sitzt Bridget Jones in der Filmsequenz auf den Schultern eines unbekannten Mannes und genießt die Stimmung während Ed Sheerans Auftritt. "Das waren die ersten Momente der frühen Dreharbeiten für den neuen Film. Keiner der Hauptdarsteller war bis jetzt involviert", so die Quelle weiter.


Wie bereits früher bekannt geworden war, soll die Fortsetzung im Original unter dem Namen "Bridget Jone's Baby" auf die Leinwand kommen. Die endgültige Fassung des Drehbuchs stammt von Oscar-Gewinnerin Emma Thompson. Die Schauspielerin war mit der Überarbeitung beauftragt worden, nachdem die erste Version bei den Darstellern auf Unmut gestoßen war. Laut dem jüngsten Bericht der "Sun" wird Renée Zellweger in ihrer Parade-Rolle der Bridget Jones zum ersten Mal Mutter. Welcher Mann der Vater ist, ließen die Produzenten bisher offen. Hugh Grant als Daniel Cleaver ist es jedenfalls nicht - der Brite wird im dritten Teil nicht mehr dabei sein.



spot on news

— ANZEIGE —