Namika: Berufswunsch? Musikerin! 

Namika: Berufswunsch? Musikerin! 
Namika © Cover Media

Wenn es um die Musik geht, wird Namika (24) ehrgeizig. 

- Anzeige -

Keine Alternativen 

Mit ihrem Sommerhit 'Lieblingsmensch' eroberte die Frankfurterin mit marokkanischen Wurzeln die Charts, auf ihrem Debüt-Album 'Nador' kombiniert sie Rap mit sanften Melodien. Der überragende Erfolg hat Namika total überrascht, verriet sie im Interview mit dem 'Hamburger Abendblatt'.

"Nie. Nie. Niemals", antwortete sie auf die Frage, ob sie mit dem Erfolg gerechnet habe. Dennoch war für sie schon seit ihrer Kindheit klar: "Ich wollte immer nur Musikerin werden." 

Dabei entwickelt die Künstlerin auch einen großen Ehrgeiz. Während ihr in der Schule noch das Mittelmaß reichte, ist das bei der Musik nicht der Fall: "Da möchte ich schon richtig gut sein." Die nötige Disziplin für eine Karriere im Showgeschäft bringt die Frankfurterin auch mit, diese hat sie beim Sport gelernt. "Ich habe Handball gespielt. Dritte Bundesliga, das war ja schon was", verriet sie weiter. 

Ihre Texte sind poetisch und von einer gewissen Tiefe. Woher nimmt Namika das? "Ich war schon immer ein Lyrikfan. Ich habe gerne Bertolt Brecht, aber auch Goethe gelesen", erklärte sie weiter. 

In ihrer Single 'Lieblingsmensch' besingt sie den einen Menschen in ihrem Leben, der alles schöner macht. Die Inspiration zu dem Sommerhit berichtete sie im Interview mit 'redbull.com': "Ich war 18 und hatte das Gefühl, das mir die Decke auf den Kopf fällt. Ich telefonierte also mit besagter Person und erzählte davon. Am nächsten Tag hatte ich eine Email mit einem Ticket für einen Städtetrip in meinem Posteingang. Ich bin dann nach Amsterdam gefahren und dachte mir, dass ich aber einen tollen Lieblingsmenschen habe... und man will ja was zurückgeben."

Ab November geht Namika auf große 'Lieblingsmensch'-Tour. 

Cover Media

— ANZEIGE —