Nadja abd el Farrag würde gerne mit Richard Gere oder George Clooney in den Dschungel

von
Nadja abd el Farrag spricht im Interview bei 'Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein' Klartext
Nadja abd el Farrag spricht offen über ihre Party-Vergangenheit, Männer und ihre Karriere. © RTL Interactive / Janina Lenz

'Naddel' erzählt ganz offen: "Bei mir ist gar nichts los mit den Männern"

Was macht eigentlich Nadja abd el Farrag? Diese Frage werden sich wohl viele gestellt haben, die die mittlerweile 50-Jährige in der zweiten Show von 'Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein' gesehen haben. Dort hat sie gemeinsam mit Willi Herren und Carsten Spengemann um den erneuten Einzug ins Dschungelcamp 2016 gekämpft – doch am Ende reicht es nicht für sie.

- Anzeige -

Dabei hat die vor allem unter ihrem Künstlernamen 'Naddel' bekannte Ex-Dschungelcamperin genaue Vorstellungen, wen sie mit in den australischen Urwald nehmen würde: "Ich würde gerne mit Richard Gere oder George Clooney in den Dschungel, die sind nämlich meine Lieblings-Traummänner. Aber die machen ja sowas nicht. Das ist schade. Aber ich finde, das sind schöne Männer. Und sonst kann ich mir keinen Promi vorstellen", erzählt Nadja abd el Farrag aufgeregt vor der Show im Interview mit VIP.de.

Mit einem Hollywoodstar ins Dschungelcamp – heißt das, die 50-Jährige ist wieder Single? "Ja. Bei mir ist gar nichts los mit den Männern. Ich bin solo, solo, solo", erklärt 'Naddel' im Interview. Und dann kommt der Wahl-Hamburgerin eine Idee: "Aber vielleicht sieht mich jemand in der Show und erkennt: 'Mensch, die ist noch frei, da melde ich mich mal.' Denn ich bin nicht very in love oder so, da ist gar nichts."

Nadja abd el Farrag: "Ich bin so richtig schön spießig geworden"

Nadja abd el Farrag spricht offen über ihre Party-Vergangenheit.
Ihre wilden Partyzeiten gehören für 'Naddel' jetzt der Vergangenheit an. © Getty Images, Andreas Rentz

Auf der Suche sei sie aber nicht, wie sie bestimmt klarstellt: "Ich bin happy als Single, es passt für mich so. Ich kann nach Hause kommen, wann ich will und es gibt keinen Stress." Während sie in der Vergangenheit noch Schlagzeilen mit ausgiebigen Partys machte, habe sie dies nun hinter sich gelassen, wie Nadja abd el Farrag erklärt: "Die ganzen alten Partyzeiten sind auch vorbei, was ich so vor 15 Jahren gemacht habe, das ist alles Vergangenheit. Ich gehe zwar mit Freunden essen, aber um elf liege ich im Bett. Ich bin so richtig schön spießig geworden."

Rückblickend erkennt die gelernte Apothekenhelferin: "Früher bin ich noch ein Haus weiter gegangen und noch ein Haus weiter … aber das bringt mich ja nicht weiter." Ganz offen berichtet 'Naddel' bei 'Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein' auch, dass es mit ihrer Karriere derzeit ebenfalls nicht ganz "weiter" laufe: "Im Moment gibt es keine Projekte, abgesehen vom Dschungel. Im letzten halben Jahr habe ich nichts gemacht, sondern mir eine Auszeit gegönnt." Sie lebe von dem Ersparten ihrer Auftritte als DJane.

Vielleicht, so die 50-Jährige, würden jetzt wieder Projekte anlaufen. Doch zunächst einmal geht es für Nadja abd el Farrag in den Urlaub: "Ich fahre an den Wörthersee und besuche meine Freunde. Ich muss mich nach der Show erstmal erholen."

— ANZEIGE —