Nadja abd el Farrag spricht zum ersten Mal öffentlich über ihr Alkoholproblem

Nadja abd el Farrag
Nadja abd el Farrag will den Alkohol hinter sich lassen © Getty Images, Sean Gallup

Nadja abd el Farrag: "Ich weiß, dass ich ein Problem habe"

Es gehört viel Mut dazu, sich die eigenen Fehler oder Probleme einzugestehen. Nadja abd el Farrag ist jetzt aber an einem Punkt angekommen, wo es nicht mehr weitergeht. Erstmals spricht sie offen über ihr Alkoholproblem. "Ich stehe dazu, dass ich was trinke und ich weiß auch, dass es ein Problem ist", sagte sie im Interview mit 'RTL Exclusiv' offen und ehrlich. "Ich versuche, das zu ändern. Aber es geht eben nicht von heute auf morgen."

- Anzeige -

In ihrem Leben ist schon einiges schiefgelaufen. Gerne hätte sie Kinder gehabt, eine Familie. Einfach ein glückliches Leben geführt. Doch der Reiz der Öffentlichkeit war schon immer zu groß. Nach der Trennung von Dieter Bohlen arbeitete sie als Moderatorin oder Schauspielerin und lässt die ganze Welt an ihrem Leben teilhaben.

Mit der Zeit werden die Jobangebote jedoch immer unseriöser. Sie macht Werbung für Sex-Spielzeug oder arbeitet als DJane in Diskotheken. Der Alkohol ist ein ständiger Begleiter. "Ich habe Sachen gemacht, die ich gar nicht machen wollte. Ich habe einen Wein getrunken. Und dann noch einen Wein. Und irgendwann war man dann natürlich auch überdreht."

In der Öffentlichkeit hat sie immer versucht, ihre Probleme zu verheimlichen. Doch jetzt ist sie an einem Punkt angelangt, wo es nicht mehr weitergeht. Ihre Mutter, die längst zu ihrer besten Freundin geworden ist, soll ihr nun helfen, vom Alkohol loszukommen. "Sie sagt immer: ‘Hör verdammt nochmal damit auf, mach‘ einen Schnitt‘, doch dann ist man wieder in einer geselligen Runde und dann geht es wieder los."

Damit soll nun endgültig Schluss sein. "Ich versuche es jetzt erstmal alleine zu schaffen. Und wenn es gar nicht anders geht, dann mache ich eine Therapie, tausche mich mit anderen Menschen aus, die das gleiche Problem haben wie ich."

— ANZEIGE —