Nadine Angerer mischt bei den "Rosenheim Cops" mit

Nadine Angerer mischt bei den "Rosenheim Cops" mit
Nadine Angerer zu Gast bei Markus Lanz © ddp images

Für Ex-Nationaltorhüterin Nadine Angerer ist ein Traum in Erfüllung gegangen, die 36-Jährige stand am Freitag in München für die ZDF-Serie "Die Rosenheim Cops" vor der Kamera. Zu verdanken hat sie die Rolle einem Zufall. 2014 wechselte Angerer zum US-Klub Portland und wurde dabei von der VOX-Sendung "Goodbye Deutschland" begleitet.

- Anzeige -

Rolle in Lieblingsserie

In einer Folge outete sich die Sportlerin schließlich als großer Fan der Krimi-Serie, was ZDF Werbefernsehen-Mitarbeiter Jens Helmer zufällig gesehen und dem Produzenten der Serie Alexander Ollig weitergegeben hat. Der fackelte nicht lange und engagierte Angerer kurzerhand für einen Part in der Episode "Einen auf einen Streich" (Arbeitstitel). Als Tina Rösner hat Angerer einen kurzen Dialog mit "Frau Stockl" (Marisa Burger).

"Frau Stockl ist meine Lieblingsfigur in der Serie, da sie so unfassbar lustig ist", schwärmt Angerer im Gespräch mit spot on news. "Sie 'tapselt' den ganzen Tag im Büro hin und her, und hält den Laden mit ihrem großartigen Humor im Griff. Außerdem mag ich den Kaffeeklatsch (im wahrsten Sinne des Wortes), den sie immer und überall mit all ihren Kollegen hält."

 

Fortsetzung nicht ausgeschlossen

 

Der Dreh habe ihr "super viel Spaß gemacht. Alle am Set waren total sympathisch und es war super spannend mal hinter die Kulissen zu schauen", so Angerer weiter. Als Schauspielerin sieht sich die 36-Jährige deshalb noch nicht. Weitere Ausflüge ins Filmgeschäft könne sie sich "noch nicht vorstellen. Mal sehen, wie es nach dem Dreh der Rosenheim Cops aussieht", gibt sich die Fußballerin diplomatisch.

spot on news

— ANZEIGE —