Naddel beichtet: "Ich habe ein Alkoholproblem"

Naddel beichtet: "Ich habe ein Alkoholproblem"
Naddels Leben verlief nicht ganz nach Plan © ddp images

Nadja abd el Farrag (50) spricht erstmals öffentlich über ihr Alkoholproblem. Auch wenn sie in den ersten Sätzen noch vieles herunterspielt, gesteht die 50-Jährige im Interview mit "RTL Exclusiv" dann doch: "Ich stehe dazu, dass ich was trinke und weiß auch, dass es ein Problem ist". Sie versuche es zu ändern, "aber es geht eben nicht von heute auf morgen". Schuld an ihrer Lage gibt sie unter anderem ihrer früheren Beziehung mit Dieter Bohlen (61), wegen der sie ins Rampenlicht geriet. "Ganz ehrlich, wenn ich nicht Dieter kennengelernt hätte, dann hätte ich bestimmt einen anderen Mann kennengelernt, dann hätte ich geheiratet, vielleicht zwei Kinder und ein ganz normales Leben gehabt", sagt die 50-Jährige.

- Anzeige -

Sie will es alleine bewältigen

Dennoch sieht sie auch selbst ein: "Ich habe Sachen gemacht, die ich eigentlich gar nicht machen wollte". Wenn sie abends aus gewesen sei, habe es mit Wasser angefangen, dann sei der Wein gekommen und dann habe sie immer mehr ausgegeben bekommen - "du weißt ja, wie das ist, wenn man abends unterwegs ist".

Vor allem ihre Mutter würde sie dazu drängen, mit dem Alkohol endlich Schluss zu machen. Doch alle guten Vorsätze, die "Naddel" deshalb vornimmt, würden sich in einer "geselligen Runde" wieder auflösen. Zurück in ihr altes Leben kann sie nicht, so glaubt sie: "Gut, ich habe in der Apotheke gelernt und auch gearbeitet, aber da nimmt mich doch keiner mehr. Ich bin 50". Was sie machen soll, weiß sie nicht. Ihr neuester Plan: Ein Buch schreiben, in dem sie auch über ihre Alkoholkrankheit erzählt. Erstmal möchte sie versuchen, es alleine zu schaffen, dann erst würde sie eine Therapie in Erwägung ziehen.

spot on news

— ANZEIGE —