Nackte Tatsachen bei den Europe Music Awards 2012

Nackte Tatsachen für Moderatorin Heidi Klum.
Schöne Aussichten für Heidi Klum bei den Europe Music Awards 2012. © dpa, Arne Dedert

Heidi Klum kam auf ihre Kosten

Manege frei für Heidi Klum: Das Topmodel hatte die große Ehre, die diesjährigen MTV Europe Music Awards in Frankfurt zu moderieren und führte mit Bravour durch den Abend. Von ihrem befürchteten Lampenfieber war keine Spur und so bändigte das 'German Fräuleinwunder' nicht nur die Pop-Größen der Musik-Branche, sondern ließ sich auch nicht von den nackte Ausblicken neben ihr auf der Bühne aus dem Konzept bringen.

- Anzeige -

Die Vierfach-Mama machte wie gewohnt eine unglaublich tolle Figur und präsentierte ihren gutgebauten Körper in sechs verschiedenen hautengen und ultrakurzen Designer-Kleidern von Versace.

Nur eine Dame konnte dem deutschen Model die Aufmerksamkeit streitig machen: Country-Star Taylor Swift. Die 22-Jährige war der Abräumer des Abends und gewann gleich drei Tröphäen; als 'Beste Sängerin', 'Beste Live-Show' und für den 'Besten Look'. "Das fühlt sich noch so unwirklich an, gleich drei Awards zu gewinnen. Es ist unglaublich, das hat mich umgehauen", so Swift völlig begeistert.

Country-Star Taylor Swift hat drei Awards gewonnen.
Taylor Swift war der Abräumer bei den MTV Europe Music Awards 2012. © splashnews.com

Und so ging Rihanna, die mit sechs Nominierungen die größten Chancen hatte, abzuräumen, komplett leer aus. Auch andere Gesangsgrößen wie Lady Gaga, Katy Perry oder Jay-Z schauten am Ende des Abends ins Leere und mussten den Platz für die frischen Talente und Newcomer räumen. Zu den strahlenden Gewinnern zählten neben Taylor Swift auch Carly Rae Jepsen, die mit 'Call me maybe' für den Ohrwurm des Jahres sorgte auch die Boyband 'One Direction', Internet-Phänomen Psy und Tim Bendzko, der den Award für den 'Best German Act' sein eigen nennen kann.

Bildquelle: dpa / Splash

— ANZEIGE —