Nachruf mit Überlänge: Demi Lovato trauert um ihren Hund

Nachruf mit Überlänge: Demi Lovato trauert um ihren Hund
So war er: Demi Lovato beim Schmusen mit ihrem verstorbenen Hund Spawn © instagram.com/ddlovato

Eine besonders alte Binsenweisheit bezeichnet den Hund als des Menschen besten Freund. Und tatsächlich ist der Tod eines geliebten Vierbeiners auch für Stars ein schwerer Schlag. So etwa für Demi Lovato (23): Die Schauspielerin und Sängerin ("Made in the USA") trauert um ihren Hund Spawn - und das mit einem Instagram-Post, der mehr rührende und ernstgemeinte Worte umfasst, als einige Kollegen in einem ganzen Jahr posten.

- Anzeige -

Lebewohl in 238 Worten

238 Wörter lang ist ihr Beitrag auf dem Fotonetzwerk und kann so getrost als echter Nachruf bezeichnet werden. Viele Gewohnheiten ihres tierischen Weggefährten werde sie vermissen, schreibt Lovato. Sogar ihre allergischen Reaktionen: "All die Nieser, die laufende Nase, sogar der gelegentliche Ausschlag... All das war die Zeit mit dir absolut wert. Lebewohl zu sagen, hat mein Herz gebrochen und es fühlte sich an, als würde ich mich von einem Familienmitglied verabschieden", schreibt die 23-Jährige.

Wenigstens muss Lovato nicht alleine trauern. Lebensgefährte Wilmer Valderrama (35, "Die wilden Siebziger") scheint Spawn mindestens ebenso zu vermissen. Sein "Goodbye" auf Instagram fiel mit 350 Wörtern sogar noch etwas länger aus. Und beinhaltete auch ein wenig Galgenhumor: "Die Mädels liebten ihn, und die Jungs wollten sein wie er", scherzt Valderrama. "Er war der perfekte Hund."

spot on news

— ANZEIGE —