Nachlass von Heinz Schenk wird versteigert

Nachlass von Heinz Schenk wird versteigert
Heinz Schenk verstarb 2014 im Alter von 89 Jahren © Imago

Alle Fans des Kult-Entertainers Heinz Schenk ("Der Geizhals") aufgepasst: Das nahezu komplette Erbe des 2014 verstorbenen "Blauen Bock"-Moderators wird versteigert. Wie die "Bild am Sonntag" meldet, startet bereits am 20. August die Versteigerung des Nachlasses in seinem Wohnhaus in Wiesbaden. Die Immobilie wurde demnach bereits für eine Million Euro verkauft, jetzt muss allerdings das Interieur noch unter den Hammer.

- Anzeige -

Ab dem 20. August

Dabei sind neben Karnevalsorden und allen Folgen des "Blauen Bock" auf VHS-Video-Kassette auch "Bembel", private Mützen und seine Uhrensammlung. Ein besonderes Schmankerl ist auch der Fernsehpreis "Bambi" aus dem Jahr 1990, der mit einem Mindestgebot von nur 80 Euro startet. Insgesamt kommen 951 Positionen unter den Hammer. Schenk verfügte zu Lebzeiten, dass nach seinem Tode sein gesamtes Vermögen und Inventar in eine Stiftung zur Förderung von jungen Unterhaltungskünstlern gehen solle.



spot on news

— ANZEIGE —