Nach Umstyling bei 'GNTM': Kims Freund Alexander rechtfertigt sich für seine Reaktion

Nach 'GNTM'-Umstyling und fiesem Shitstorm: Kims Freund Alexander Keen meldet sich zu Wort
'GNTM'-Kims Freund Alex mochte die langen Haare seiner Freundin offenbar sehr. © Instagram

GNTM-Kandidatin Kim unterzieht sich einer absoluten Typverändeurng

Seit Jahren ist 'Germany's next Topmodel' dafür bekannt, die angehenden Models umzustylen. Ob Extensions, neue Haarfarbe oder Kurzhaarschnitte: Heidi Klum kennt keine Gnade. So auch in diesem Jahr - für die wohl spannendste Veränderung sorgte Kandidatin Kim. Sie ließ unter Tränen mächtig viel Haar, um weiterhin beim Wettbewerb um 'Deutschlands schönstes Model' teilnehmen zu dürfen. Die Reaktion ihres Freundes löste im Netz einen Shitstorm aus, gegen den er sich nun zu wehren versucht.

- Anzeige -

Für das Model war es ein großer Schritt, sich von seiner Mähne zu verabschieden. Umso trauriger war sie, als sie mit ihrem Freund skypte und dieser vom neuen Look seiner Freundin gar nicht angetan war. "Du verarschst mich. Das ist doch eine Perücke", sagt Alexander Keen. "Das ist halt heftig, Baby", stammelt er während Kim in Tränen ausbricht. "Was erwartest du? Dass ich jetzt hier hochspringe und sage 'Wow, sie haben dir einen Meter Haare weggenommen?'", sagt er weiter.

Diese Worte sorgten im Netz für fiese User-Kommentare. Twitter-Posts wie "Preis für den schlechtesten Freund aller Zeiten" und "Und schon hat ganz Deutschland ein Hassobjekt" gehen durchs Netz.

GNTM: Karriere auch ohne Sieg bei Heidi Klum
GNTM: Karriere auch ohne Sieg bei Heidi Klum Aussteigerin Anna Wilken macht es vor 00:03:38
00:00 | 00:03:38

In einem Interview mit der Zeitschrift 'Gala' meldet sich Kims Freund Alexander, der selbst als Model tätig ist, nun zu Wort. "Ich kannte die Sendung überhaupt nicht, ich habe vorher noch nie 'Germany’s next Topmodel' gesehen. Daher wusste ich auch nichts von dem Umstyling, das war mir total neu", so der amtierende Mister Hessen. "In dem Moment des Skype-Gesprächs war ich in Ägypten wegen der Wahl des Mister Germanys, es fand also zwischen Tür und Angel statt. Na klar war ich da geschockt. Aber schon kurze Zeit später fand ich ihre neue Frisur total sexy, ihr Gesicht kommt wunderschön zur Geltung", rechtfertigt er sich.

Auch die negativen Kommentare bei Twitter scheinen Alex nicht zu interessieren: "Ich lese grundsätzlich keine Kommentare. Das Entscheidende ist, dass zwischen Kim und mir alles gut ist. Und das ist es, wir sind nach wie vor zusammen", gibt er zu. Na, dann hat das Umstyling der Beziehung offenbar nicht geschadet.

— ANZEIGE —