Nach Überfall in Paris: Kim Kardashian und Kanye West sagen öffentliche Termine ab

Kim Kardashian: Rückzug aus der Öffentlichkeit
Kim Kardashian © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Der Schock sitzt tief

Kim Kardashian (35) braucht Zeit für sich.

Nachdem die Entertainerin ('Keeping Up with the Kardashians') in Paris Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls wurde, zieht sie offenbar jetzt ihre Konsequenzen daraus: Eine Make-up-Schulung in Dubai sagte die Beauty-Queen kurzerhand ab. Der Schock des Vorfalls, bei dem Kim Schmuck im Wert von rund 10 Millionen Euro entwendet wurde, scheint ihr noch tief in den Knochen zu stecken.

Die Amerikanerin befindet sich bereits wieder zu Hause in den USA, bei ihrem Mann Kanye West (39, 'Famous') und den beiden Kindern North und Saint. Genau dort möchte sie nach dem traumatischen Erlebnis auch erstmal bleiben und sich der Öffentlichkeit möglichst fernhalten.

Der Kurs mit Make-up-Künstler Mario Dedivanovic, der eigentlich am 14. Oktober stattfinden sollte, wurde deshalb verschoben. "Liebe Teilnehmer der Dubai-Masterclass, in meinem Namen und im Namen von Kim Kardashian West, bitte akzeptiert unsere Entschuldigung", schrieb der Visagist auf Instagram. "Es tut uns leid, euch darüber informieren zu müssen, dass wir die Dubai-Masterclass mit Kim Kardashian West aufgrund aktueller Ereignisse verschieben werden. Wir haben Verständnis für die Unannehmlichkeiten, die dadurch für euch entstehen ... Wir entschuldigen uns zutiefst und aufrichtig aus ganzem Herzen. Wir hoffen wirklich, dass ihr die Entscheidung versteht, die wir treffen mussten, und freuen uns auf den bevorstehenden Kurs ..."

Auch Kims Ehemann hat nach dem Vorfall zwei öffentliche Auftritte abgesagt und seine Konzerte am 4. Oktober in Philadelphia sowie am 6. Oktober in Detroit gecancelt und auf Dezember verschoben, um an der Seite seiner Frau zu bleiben.

Die Pariser Polizei arbeitet indes fieberhaft daran, die Kriminellen zu fassen. Dann kann Kim Kardashian bestimmt endlich wieder ruhig schlafen

Cover Media

— ANZEIGE —