Nach Transphobie-Vorwurf: Bette Midler bedauert missverständlichen Tweet über Caitlyn Jenner

Bette Midler: Transphober Tweet sorgt für Aufregung
Bette Midler © Cover Media

Bette Midler (70) entschuldigte sich für einen misslungen Witz über Caitlyn Jenner (66).

- Anzeige -

Witz über Caitlyn Jenner

Die Schauspielerin ('Der Club der Teufelinnen'), die sich schon mehrfach mit dem Kardashian/Jenner-Clan angelegt hat, erfuhr vergangene Woche wie der Rest der Welt, dass Caitlyns Reality-Show 'I Am Cait' nach zwei Staffeln nicht verlängert werden würde und reagierte darauf mit einem bissigen Kommentar auf Twitter. "Jetzt, da 'I Am Cait' abgesetzt ist, wird Caitlyn dann wieder zu Bruce?", fragte Midler und ließ es sich nicht nehmen, auch einen Seitenhieb an Caitlyns Exfrau, TV-Matriarchin Kris Jenner (60) zu schicken. "Wird Kris ihn zurücknehmen? Rieche ich da etwa eine erneute Hochzeit?"

Viele User fanden diese Kommentare gar nicht komisch und warfen Bette Transphobie vor, woraufhin die Künstlerin sich dafür entschuldigte, dass ihr Tweet als Beleidigung wahrgenommen wurde. "Ich habe anscheinend die Stimmung der Zeit falsch verstanden", kommentierte sie.

Doch auch die Entschuldigung stieß auf gemischte Reaktionen. Autorin und Transgender-Aktivistin Parker Molloy erklärte, was sie an dem Tweet unpassend fand: "Es gibt Wege, Witze über Jenner zu machen, die nicht transphob sind. Sie als 'ihn' zu bezeichnen gehört nicht dazu. Es ging nicht darum, dass es ein Witz über Caitlyn Jenner war, sondern darum, dass Bette sie als 'ihn' bezeichnet hat."

Erst kürzlich hatte Bette Midler Caitlyn Jenner dafür kritisiert, dass sie die republikanische Partei unterstütze. Schon zuvor geriet sie mit deren Stieftochter Kim Kardashian (35) aneinander, als diese ein Nacktselfie postete. "Kim hat heute ein Nacktbild gepostet ... Wenn sie möchte, dass wir etwas von ihr sehen, das wir noch nie gesehen haben, dann muss sie die Kamera wohl eher runterschlucken", stichelte Bette, worauf Kim antwortete: "Ich wollte ja wirklich nicht die Sache erwähnen, als du mir vor einer Weile Blumen geschickt und versucht hast, eine falsche Freundin zu sein, um dann über mich herzufallen."

Cover Media

— ANZEIGE —