Nach Selbstmord von Gia Allemand: Mutter gibt Statement ab

Gia Allemands Mutter hat sich geäußert
Nach dem Tod von Gia Allemand räumt ihre Mutter mit Gerüchten auf. © WENN, FS2

"Werde höchstpersönlich die Statements entkräften"

Nach dem plötzlichen Tod von US-Bachelor-Star Gia Allemand hat sich erstmals die Mutter der Verstorbenen geäußert. In einem offiziellen Statement nimmt Donna Micheletti zu den zahlreichen Spekulationen über die Umstände von Gias Selbstmord Stellung.

- Anzeige -

"Weder Gias Familie noch ihre engen Freunde haben sich bisher in den Medien geäußert oder über Twitter Kommentare abgegeben", zitiert 'ABCnews' aus dem Dokument. In den vergangenen Tagen hatten zahlreiche angebliche Freunde und Bekannte der Verstorbenen zu Wort gemeldet und ihre Interpretation der Dinge mitgeteilt.

Unter anderem hieß es beim TV-Sender 'Fox 411', die 29-Jährige sei extrem unsicher gewesen und hätte unter starken Selbstzweifeln gelitten. TV Moderator Brain McFayen, der sie von verschiedenen Events kannte, sagte: "Sie war auf der Suche nach Liebe. Sie war verloren. Sie war immer auf der Suche nach männlicher Aufmerksamkeit."

Gias Mutter hält von diesen Aussagen allerdings gar nichts. "Als ihre Mutter kenne ich Gias enge Freunde ganz genau. Ich werde höchstpersönlich diese ganzen Statements entkräften Nach der Beerdigung werde ich über das Leben und den Tod meiner Tochter selbst offen mit den Medien sprechen, denen ich vertraue", heißt es weiter. Erschreckend, dass es bei so einem tragischen Fall überhaupt erst so weit kommen muss.

Die Trauerfeier der Verstorbenen soll in ihrer Heimat Queens stattfinden, berichtet 'ABCnews' weiter. Der Termin soll öffentlich gemacht werden. Die eigentliche Zeremonie werde allerdings nur im Beisein von enge Freunden und Gias Familie abgehalten.

Bild: Wenn

— ANZEIGE —