Nach Rückzug aus der Öffentlichkeit: Mette-Marits Sohn Marius zeigt sich wieder mit der Familie

Marius Borg Høiby ist auf den neuesten Familienfotos zu sehen.
Mette-Marits Sohn Marius studiert in den USA. © Lise Åserud

Mette-Marits Sohn Marius hat am royalen Familien-Shooting teilgenommen

Im Januar verkündeten die norwegischen Royals, dass sich Mette-Marits Sohn Marius Borg Høiby aus dem öffentlichen Trubel der Familie zurückziehen will und zum Studieren in die USA geht. Doch nun zeigt er sich auf den neuesten Familienfotos.

Marius Borg Høiby wollte nicht mehr in der Öffentlichkeit stehen

Mette-Marits ältester Sohn Marius hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.
König Harald und Königin Sonja feiern beide dieses Jahr ihren 80. Geburtstag. © NTB scanpix, Lise Åserud

Mette-Marits (43) unehelicher Sohn Marius Borg Høiby (20) möchte ein ganz normales Leben führen - ganz ohne Blitzlichtgewitter und Medienrummel. Wie das norwegische Königshaus Anfang des Jahres verkündete, hat er sich deshalb dafür entschieden, in den USA zu studieren und sich zurückzuziehen. Er wolle keine offiziellen Aufgaben mehr wahrnehmen, außer es handle sich um familiäre Anlässe, hieß es von Seiten des Königshauses. 

Und genau aus so einem familiären Anlass ist der 20-Jährige jetzt zurück, denn dieses Jahr stehen bei den norwegischen Royals gleich zwei wichtige Geburtstage im Kalender: Sowohl König Harald (21. Februar) als auch Königin Sonja (4. Juli) werden 80 Jahre alt. Deshalb hieß es bei der königlichen Familie aus dem hohen Norden mal wieder: schick anziehen, lächeln und ab vor die Kamera.

Bei dem Fotoshooting anlässlich der Geburtstage war auch Marius, der älteste Sohn der Kronprinzessin, mit von der Partie. Doch es nicht bekannt, wann die Fotos gemacht wurden, deshalb kann es auch sein, dass die Fotos der königlichen Familie vor Marius' Abreise gemacht wurden. Trotz seines Rückzugs aus der Öffentlichkeit, haben Mette-Marit und ihr Ehemann Haakon (43) laut eigenen Angaben ein sehr enges Verhältnis zu Marius. 

— ANZEIGE —