Nach peinlichem Auftritt: Justin Timberlake nimmt Miley Cyrus in Schutz

Miley Cyrus
Das sagen Promis zu Miley Cyrus' peinlichem Auftritt © World Entertainment News Network Ltd.

"Ich mag Miley. Ich denke, sie ist einfach noch sehr jung"

Die einen fanden ihren lasziven Skandalauftritt super, die anderen total peinlich. Auch bei den US-Promis ist die Performance von Miley Cyrus bei den MTV Video Music Awards Diskussionsthema Nummer eins.

- Anzeige -

Der Star des Abends, Justin Timberlake, sagte im Interview mit ‚US Weekly‘ "Hör zu, Mann, es sind die VMAs. Was erwartet ihr eigentlich? Ich mag Miley. Ich mag sie sehr. Ich denke, sie ist einfach noch sehr jung. Sie will alle wissen lassen, dass sie erwachsen geworden sind." Der US-Regisseur Judd Apatow twitterte: "Es ist schön, dass Miley zufrieden mit sich ist", und Sängerin und Schauspielerin Selena Gomez bezeichnete den Auftritt ihrer Kollegin Cyrus im ‚USMagazine‘ als "fantastisch" und "großartig".

Das sehen andere Promis allerdings ganz anders: "Ich unterstütze das nicht", sagte Schauspielerin Brooke Shields, die in der Disney-Serie 'Hannah Montana' die Mutter von Cyrus gespielt hatte, im US-Fernsehen. "Dinge, die ich gelernt habe, während ich die VMAs 2013 geschaut habe: Es gibt nichts, was man mit einem Finger aus Schaumstoff machen kann, das MTV nicht ausstrahlt", twitterte der Schauspieler James Van Der Beek (‚Dawsons Creek‘). "Heißt das mit der heraushängenden Zunge, dass sie dehydriert ist?", schrieb Hollywoodstar Bette Midler.

Miley Cyrus hatte bei der Gala in New York nur mit Unterwäsche bekleidet lasziv getanzt, die Zunge herausgestreckt und sich mit einem überdimensionalen Finger aus Schaumstoff zwischen die Beine gefasst. Zahlreiche Fans überschütteten die 20-Jährige danach im Internet mit Häme.

Bilderquelle: Wenn

— ANZEIGE —