Nach Magervorwurf: Gigi Hadid findet klare Worte für ihre Kritiker

Nach Magervorwurf: Gigi Hadid findet klare Worte für ihre Kritiker
© Janet Mayer / Splash News

Manchmal zu dick, meist aber zu dünn: Die Instagram-User sind offenbar in steter Sorge um ihre Lieblingsmodels. Noch dazu sind sie mit Urteilen schnell bei der Hand. Diesmal hat es Gigi Hadid getroffen. Das 21 Jahre alte Topmodel hatte am Wochenende mit einem Bikini-Foto den Argwohn der Community erregt. Allzu dünn erscheine Hadids Silhouette auf dem Bild, fanden viele. "Wo sind deine Kurven hin?", fragte sich ein User.

Gigi Hadid wehrt sich gegen Bodyshamer

Allerdings schoss Hadid umgehend zurück. Einen ausführlichen und durchaus smart geschriebenen Post sandte die Freundin von Popstar Zayn Malik (23, "Pillowtalk") ihren Kritikern. Der Gewichtsverlust sei eine natürliche Sache, erklärte Hadid darin: "Man nennt es Erwachsenwerden." Sie habe lediglich etwas "Babyspeck" verloren. "Ich esse immer noch was ich will, ich bin immer noch stark, und ich bin immer noch gesund."

 

"Denkt zuerst an die jungen Frauen"

 

Wohl als vermeintlichen Beweis für ihre Ernährung nach der Maßgabe "eat what you want" postete Gigi Hadid wenig später auch noch ihr Abendessen: Acht Mini-Baguettes, eine Karaffe Milch und ein Glas Nutella. Dass das Model das gesamte "Buffet" verdrückt hat, darf allerdings getrost bezweifelt werden.

In jedem Fall gab Hadid den Nörglern einen vom Grundsatz her bedenkenswerten Ratschlag mit auf den Weg: Erst an die Gefühle der Kritisierten und Mitleser denken, dann erst sprechen. "Eure Kommentare werden mich nicht runterziehen, aber beim nächsten Mal denkt bitte zuerst an die jungen Frauen, die eure Body-Beurteilungen lesen könnten, und sich selbst und ihre im Wachstum befindlichen Körper ebenfalls beurteilen."

spot on news

— ANZEIGE —