Nach Jeff Buckleys tragischem Tod: Seine Musik lebt bis heute weiter

Der Sänger Jeff Buckley
Der bereits verstorbene Sänger Jeff Buckley

Seine Werke leben weiter

Nach Jeff Buckleys tragischem Tod brachte seine Mutter das bereits vorhandene Material für sein zweites Studioalbum unter dem Namen 'Sketches for My Sweetheart the Drunk‘ als Doppelalbum heraus.

- Anzeige -

Das Album erreichte im Jahr 1998 Goldstatus. Es wurden noch drei weitere Alben mit Live-Mitschnitten von Buckley veröffentlicht, darunter eines mit einer DVD, die einen Auftritt in Chicago zeigt.

Posthum wurden mehrere Dokumentationen über Jeff Buckley gedreht, darunter 'Fall in Light‘ (1999), 'Goodbye and Hello‘ (2000), 'Everybody Here Wants You‘ (2002) und 'Amazing Grace: Jeff Buckley‘ (2009). Der frühe Tod des Künstlers inspirierte Sänger wie PJ Harvey, Chris Cornell, Rufus Wainwright, Duncan Sheik oder Steve Adey zu Liedern über dieses tragische Ereignis.

Heute noch finden jedes Jahr drei verschiedene Veranstaltungen statt, die dem Andenken an Jeff Buckley gewidmet sind: in Chicago die dreitägige Konzertveranstaltung 'Uncommon Ground‘, in New York der 'Evenening With Jeff Buckley‘ und in Australien das Festival 'Fall in Light‘.

Alles, was Sie über Jeff Buckley wissen sollten, finden Sie bei uns auf vip.de.

— ANZEIGE —