Nach Herzstillstand: Jetzt spricht Coras Arzt

Nach Herzstillstand: Jetzt spricht Coras Arzt
© imago stock&people

"Es liegt kein Behandlungsfehler vor!"

Nach der missglückten Brust-Operation ringt 'Big Brother'-Star Cora noch immer um ihr Leben. Die Porno-Darstellerin erlitt während des Eingriffs einen Herzstillstand und liegt zurzeit im Koma. Jetzt meldet sich der behandelnde Arzt zu Wort.

- Anzeige -

"Die Patientin wirkte gesund. Ihre Untersuchungswerte waren alle einwandfrei. Ich hatte den ersten Schnitt gesetzt, ging in die Tiefe zur Implantathöhle. Da gab mir die Anästhesistin den Hinweis, dass das Herz der Patientin nicht mehr schlägt", so Chirurg Dr. Martin K. zur 'Bild'-Zeitung. Die Ärzte begannen danach sofort mit der Reanimation. Nach 15 Minuten sei sie wieder stabil gewesen.

Laut 'AZ' wird gegen die Ärzte wegen eines möglichen Behandlungsfehlers ermittelt. Doch Peter Henscheid, Geschäftsführer der privaten Alster-Klinik, in der sich Cora die Brüste vergrößern lassen wollte, wendet alle Beschuldigungen von sich ab: "Es liegt seitens der Ärzte kein Behandlungsfehler vor. Das ist schicksalhaft", sagte er dem Blatt. Auch ein Fehler bei den medizinischen Geräten wird ausgeschlossen: "Es wurde gerade erst vom TÜV abgenommen", so Dr. Martin K.

Der Zustand von Carolin Ebert, wie sie mit bürgerlichem Name heißt, ist weiterhin sehr kritisch. Sollte sie aber überleben, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie bleibende Schäden behält. Sie könnte geistig behindert sein oder womöglich auch Gliedmaßen nicht mehr bewegen können, heißt es weiter.

(Bildquelle: Imago)

— ANZEIGE —