Nach Geburt von Tochter Amada: Ryan Gosling plaudert bei Ellen DeGeneres über seine Tochter Esmeralda

Ryan Gosling: Papa mit Street Cred
Ryan Gosling © Cover Media

Ryan Gosling (35) verteidigt die Ehre seiner Tochter Esmeralda.

- Anzeige -

Er liefert sich Tag-Battles

Der Schauspieler ('The Big Short') und seine Lebensgefährtin Eva Mendes (42, 'Lost River') überraschten am Montag [9. Mai] ihre Fans, als verkündigt wurde, dass die beiden erneut Eltern einer Tochter geworden sind - nur wenige Wochen, nachdem die Schwangerschaft überhaupt bekannt wurde.

Doch nicht nur mit dem neuen Familienzuwachs, der kleinen Amada, und der einjährigen Esmeralda hat Ryan momentan alle Hände voll zu tun: Gerade befindet er sich außerdem auf Promotour für seinen neuen Streifen 'The Nice Guys', der am 2. Juni im Kino startet, und besuchte deshalb die Show von US-Talkmasterin Ellen DeGeneres (58). Dort verriet er unter anderem, was er seinen Mädchen beibringen will.

"Als ich ein jüngerer Mann war, hatte ich diesen Traum davon, in der Graffitiwelt mitzumischen", setzte er an. "Ich lebte Downtown und hörte, dass man ein Battle startet, indem man seinen Tag über den eines anderen sprühte. Also machte ich das ein paar Monate und niemand bemühte sich darum, gegen mich zu kämpfen, weil ich so schlecht darin war."

Jetzt kann er sein Wissen allerdings in der Kindererziehung anwenden. Ein Kind liefert sich nämlich gerade ein Battle mit seiner Tochter Esmeralda. "Irgendein Typ radiert Esmeraldas Namen aus und schreibt seinen Namen drüber. Also befinde ich mich jetzt in einem echten Tag-Battle", freute sich der kanadische Darsteller. "Und dieses Kind hat Zugang zu einer unfairen Menge an Kreide."

Esmeralda hingegen sieht die ganze Situation wesentlich entspannter als ihr berühmter Papa. "Ich versuche meinem kleinen Mädchen zu erklären, dass das inakzeptabel ist", lachte Ryan. "Ihr ist das egal. Sie meint 'Na ja, lass uns einfach irgendwo anders malen' und ich sage dann 'Nein, nein. Sie respektieren deine Mutter nicht. Sie hat dir diesen Namen gegeben und diese Person streicht ihn einfach weg.' Also ist der einzige Weg, sich zu rächen, ihren Namen zu löschen. Und ihre Mutter nicht zu dissen, aber sie darüber in Kenntnis setzen. Weil ich denke, sie ist der Kreidelieferant."

Offensichtlich scheint der sympathische Darsteller seinen Humor nicht verloren zu haben: So kündigte er außerdem ein Foto seiner frischgeborenen Tochter Amada an, zeigte allerdings den Schnappschuss eines Babys, das - dank Photoshop - den Kopf von Ellen DeGeneres trug. Ryan Gosling ist eben immer für einen Scherz gut.

Cover Media

— ANZEIGE —