Nach Dylan O'Briens Unfall: 'Maze Runner'-Dreharbeiten bis auf Weiteres gestoppt

Dylan O'Brien: "Maze Runner"-Dreharbeiten bis auf weiteres gestoppt
Dylan O'Brien wurde bei den Dreharbeiten schwer verletzt © Helga Esteb / Shutterstock.com

Die Gesundheit geht vor: Die Verletzungen von "Maze Runner"-Darsteller Dylan O'Brien (24) haben sich als schwerwiegender als gedacht herausgestellt. Daher hat 20th Century Fox nun entschieden, die Produktion des dritten Teils der Filmreihe bis auf weiteres zu stoppen. "Seine Verletzungen sind sehr ernst und er braucht mehr Zeit, um sich zu erholen", sagte O'Briens Sprecherin Jennifer Allen auf Anfrage von "Entertainment Weekly".

- Anzeige -

Mehr Zeit für Genesung

"Die Aufnahme der Dreharbeiten zu ,Maze Runner: The Death Cure' verzögern sich weiterhin, um es Dylan O'Brien zu ermöglichen, sich gänzlich von seinen Verletzungen zu erholen", gab auch 20th Century Fox in einem Statement bekannt. "Wir wünschen Dylan eine schnelle Genesung und freuen uns, die Produktion so bald wie möglich wieder aufzunehmen."

Am Set der "Maze Runner"-Fortsetzung "The Death Cure" war O'Brien im März in Vancouver von einem Auto angefahren worden. Laut "TMZ" erlitt er dabei mehrere Knochenbrüche. Die Dreharbeiten wurden nach dem Vorfall unterbrochen. Der Kinostart des Films, in dem O'Brien wieder als Thomas zu sehen sein soll, war ursprünglich für Februar 2017 geplant.

spot on news

— ANZEIGE —