Nach der Adoption: So reagierte Daniel Küblböcks Mutter

Küblböck-Mutter über Adoption: "Den Schock muss ich erst mal verdauen"
So reagierte Daniel Küblböcks Mutter auf seine Adoption. © picture-alliance/ dpa, Fredrik von Erichsen

"Den Schock muss ich erst mal verdauen"

Die Nachricht, dass Daniel Küblböck von einer 70-jährigen Millionärin adoptiert wurde, war für viele eine Überraschung - vor allem aber für seine leibliche Mutter Bianca. "Den Schock muss ich jetzt erst mal verdauen. Der Junge macht vielleicht Sachen. Das gibt's doch gar nicht", sagte die 52-Jährige der 'Bild'-Zeitung und versichert, nichts von der Adoption gewusst zu haben.

- Anzeige -

Doch ist so etwas ohne die Einwilligung der leiblichen Eltern überhaupt möglich? Genau das fragt sich auch Mama Küblböck. Die Antwort: Ja, das ist es, denn Daniel ist ein erwachsener Mann. Und über das Verhältnis zu seiner Mutter kann man nur spekulieren. 2003 jedenfalls hatten sich die beiden heftigst gestritten, weil Daniel in seiner Biografie über eine schwere Kindheit geschrieben hatte. Der 'Bild'-Zeitung sagte Bianca Küblböck, dass sie mit ihrem Sohn in Kontakt stehe, umso schlimmer sei es für sie, davon aus der Presse zu erfahren.

Doch warum hat sich der ehemalige DSDS-Kandidat zu solch einem Schritt entschieden? Daniel selbst schweigt zu der Adoptions-Geschichte. Und seine neue Mutter, Frau Kaiser, verrät auch nichts über ihren neuen Sohn, sagte auf Anfrage der 'Bild'-Zeitung nur: "Das ist allein meine Privatsache!"

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —