Nach dem Tod von Nancy Motes: Connor Dilbeck bezeichnet Julia Roberts als "Monster"

Julia Roberts ist "ein Monster"
Heftige Anschuldigungen gegen Julia Roberts © splashnews.com

"Julia Roberts wollte keine fette Schwester haben“

Auch Tage nach dem Tod von Julia Roberts Halbschwester Nancy Motes reißen die Gerüchte um das angeblich schwierige Verhältnis der Schwestern einfach nicht ab. Nun behauptet Connor Dilbeck, der Bruder von Motes Verlobtem, dass Roberts die eigentliche Schuld trägt und sie ihre Halbschwester wegen ihrer Figur in den Tod getrieben haben soll.

- Anzeige -

Es sind heftige Vorwürfe, die Connor Dilbeck in der amerikanischen Fernsehshow 'Inside Edition' äußert. Julia Roberts soll Nancy förmlich terrorisiert, sie mit Anrufen gequält und sie wegen ihres Übergewichts immer wieder beschämt haben: "Julia Roberts wollte keine fette Schwester haben.“ Und er geht noch weiter: "Es war ihr peinlich, dass sie eine - für ihr Verständnis - hässliche Person in ihrer Familie hatte." Julia Roberts sei "ein Monster!", so Dilbeck.

Dass Julia Roberts ihre Schwester wegen ihrer Figur verurteilt haben soll, steht auch in Nancys Abschiedsbrief, den die Rettungssanitäter am Fundort entdeckt haben. "Auf drei Seiten schimpft sie, dass ihre Schwester sie in den Selbstmord getrieben hat", sagte eine Quelle, die anonym bleiben wollte. Und auch auf Twitter machte Nancy ihrem Ärger kurz vor ihrem Tod Luft: "Nur damit ihr es alle wisst: America’s Sweatheart ist eine Schlampe!"

Julia Roberts lebt das Leben eines Superstars, stets skandalfrei und mit absolutem Sauberfrau-Image. Passte ihre Schwester nicht in dieses Leben? "Ich kann mir gut vorstellen, dass Julia Roberts das peinlich ist. Sie strebt nach Schönheit...", meint Society-Experte Chace Spiessbach im Interview mit RTL. Ob die Vorwürfe gegen die 46-Jährige nun stimmen oder nicht - folgenlos bleiben sie auf keinen Fall, vermutet Spiessbach weiter: "Julia Roberts' Image - auch wenn sie unschuldig ist - wird definitiv darunter leiden. Denn die Leute denken meistens, dass an Gerüchten auch was dran ist."

Die immer wieder aufkeimenden Gerüchte könnten Roberts deswegen sogar den Oscar kosten. So soll sich Nancy Motes Dilbeck zufolge absichtlich kurz vor der Verleihung umgebracht haben, um Roberts so die Chancen auf den begehrten Goldjungen zu ruinieren.

Nancy Motes wurde am 9. Februar 2014 tot in der Badewanne in ihrer Wohnung in Los Angeles aufgefunden. Man vermutet, dass sich die 37-Jährige mit einer Überdosis das Leben nahm. Zu den Gerüchten hat sich Julia Roberts bislang nicht öffentlich geäußert, hat erst mal alle Termine abgesagt.

Bildquelle: Splash

— ANZEIGE —