Nach dem Tod von Jerry Lewis: Söhne gehen beim Erbe leer aus

Jerry Lewis: Seine Söhne kriegen keinen Cent
Jerry Lewis starb am 20. August 2017 © John Barrett/Globe Photo / ImageCollect, SpotOn

Im Testament nicht bedacht

Im August hat die Welt ihren größten Tollpatsch verloren: Jerry Lewis (1926-2017, "Hallo, Page!") schlief im Alter von 91 Jahren friedlich in seinem Zuhause in Las Vegas für immer ein. Dem US-Magazin "People" wurde nun von "The Blast" das Testament des legendären Komikers zugespielt, das er im Jahr 2012 verfasst haben soll. Demnach hat Lewis alle seine Söhne aus seiner ersten Ehe mit Sängerin Patti Palmer "absichtlich ausgeschlossen".

Gary Lewis, Ronald Lewis, Anthony Joseph Lewis, Christopher Joseph Lewis, Scott Anthony Lewis und Joseph Christopher Lewis erhalten keinen Cent von ihrem berühmten Vater ebenso wenig wie deren Nachkommen - und zwar auf Lewis' ausdrücklichen Wunsch hin. Joseph verstarb bereits im Jahr 2009 an einer Überdosis, wie der Komiker ebenfalls in seinem Testament vermerkt haben soll. Jerry Lewis und Patti Palmer waren von 1944 bis 1980 verheiratet.

Von 1983 bis zu seinem Tod war er mit Schauspielerin SanDee Pitnick verheiratet. Die beiden adoptierten im Jahr 1992 ein Mädchen namens Danielle. Dem Testament zufolge ist Lewis' Witwe die Alleinerbin seines Vermögens. An zweiter Stelle folgt ihre gemeinsame Tochter. Um welche Summe es sich bei Lewis' Vermögen handelt, ist bisher nicht bekannt.

spot on news