Nach dem Terror in Paris: Pete Doherty tritt im Konzertsaal Bataclan auf

Nach dem Terror: Pete Doherty spielt im Bataclan
Pete Doherty bei einem Festivalauftritt in Tschechien © yakub88/Shutterstock.com

"Die Herzen werden ein paar Monate, ein paar Jahre lang schwer sein. Aber wir werden wieder eröffnen. Wir werden nicht kapitulieren." Das hatten die Betreiber des Pariser Konzertsaals Bataclan im vergangenen November nach dem schweren Terroranschlag auf ein Konzert der Eagles of Death Metal versprochen. Nun gibt es konkrete Pläne für das Comeback der traditionsreichen Bühne: Im Herbst soll das Programm wieder weitergehen. Das hat das Bataclan am Mittwoch auf Twitter angekündigt.

- Anzeige -

Pariser Saal öffnet wieder

Einen konkreten Eröffnungstermin gibt es zwar noch nicht - aber einige Konzerttermine stehen bereits fest. Als einer der Ersten wird wohl Libertines-Star Pete Doherty (37, "Broken Love Song") auftreten. Ein Konzert mit dem stets für rauschhafte Überraschungen guten Indie-Rocker ist für den 16. November angesetzt; ein Jahr und drei Tage nach dem schwarzen Tag des Bataclan also. Als weitere Künstler sind unter anderem der senegalesische Popstar Youssou N'Dour (56) für den 18.11. und die US-Indie-Altstars Nada Surf ("Rushing") für den 2.12. bestätigt.

Am 13. November 2015 waren in den Räumen des Bataclan 90 Menschen ums Leben gekommen, als dschihadistische Terroristen mit Sturmgewehren auf einem Konzert der Eagles of Death Metal in die Menge feuerten. Die Band hatte zunächst ihre Tour abgebrochen, war aber Mitte Februar für ein Ersatzkonzert nach Paris zurückgekehrt - damals allerdings in die Konzerthalle Olympia.

spot on news

— ANZEIGE —