Nach Bekanntwerden seiner HIV-Erkrankung: Charlie Sheen wirbt für Kondome

Nach HIV-Erkrankung: Charlie Sheen wirbt für Kondome
Charlie Sheen wirbt für Kondome © Getty Images, Jason Merritt

Charlie Sheen (50) nutzt seine HIV-Erkrankung jetzt für einen positiven Zweck und macht gemeinsame Sache mit einem Kondomhersteller. Der Schauspieler ('Two and a Half Men') schockte erst letzten November die Welt mit seiner Erkrankung, doch nun will er das Beste daraus machen und wird Markenbotschafter für Lelo Hex.

- Anzeige -

Charlie Sheen: Alles hat seinen Grund

"Ich glaube, bestimmte Dinge geschehen nicht ohne Grund", sagte er dem 'People'-Magazin. "Und vielleicht hat all das berufliche Zeug, das ich gemacht habe, einen höheren Grund, einen tieferen Grund, mehr als nur Fiktion. Normalerweise mache ich Limonade aus Zitronen. Das ist ein weiteres Beispiel dafür."

Anfangs hatte Charlie Sheen verständlicherweise seine Probleme damit, seine Diagnose zu akzeptieren, aber nach einer gewissen Zeit ließ er all das Negative zurück und begrüßte "die Möglichkeit, etwas wirklich heroisches" zu machen. "Ich kann bei etwas mitmachen, das wirklich zählt." Schon 2011 erhielt er die Nachricht über seine HIV-Erkrankung, doch die Öffentlichkeit sollte davon nichts mitbekommen. "In die Öffentlichkeit gehen? Ich musste. Es war ein persönliches Gefängnis", erklärte er. "Da gab es so viele Parasiten und Verräter, die es als eine Möglichkeit für ihren eigenen Gewinn sahen. Ich dachte nur: 'Der beste Weg, es zu stoppen, wieder frei zu sein und den ganzen anderen Dreck, mit dem ich zu kämpfen hatte, ist, damit an die Öffentlichkeit zu gehen.."

Das scheint ohne Frage eine gute Entscheidung gewesen zu sein, nicht nur für den Kondomhersteller Lelo Hex, sondern auch für ihn selbst. Nach all dem Trubel plant Charlie Sheen bald wieder in alter Frische auf der Leinwand zu erscheinen.

Cover Media

— ANZEIGE —