Nach 23 Jahren: Blumentopf sagen "Servus"

Nach 23 Jahren: Blumentopf sagen "Servus"
Blumentopf beim Chiemsee Reggae Festival 2011 © ddp images

Die Band Blumentopf ist Geschichte: "Nach 23 Jahren sagen wir Danke und Servus!", heißt es auf der Facebook-Seite der Hip-Hop-Gruppe. "Wir schalten die Geräte ab, klappen die Reimbücher zu und stürzen die Hip Hop Szene in ein schwarzes leeres Loch." Es werde kein gemeinsames Album mehr geben, so die Band weiter. Die Entscheidung sei den fünf Mitgliedern nicht leicht gefallen. Eine letzte Show soll es aber noch geben: Am 22.10.2016 steigt im Zenith in München das Abschiedskonzert.

- Anzeige -

Abschiedskonzert 2016

1992 hatte sich die Band aus der Nähe von München gegründet. Mit dabei waren die vier Rapper Cajus Heinzmann, Bernhard Wunderlich, Florian Schuster und Roger Manglus sowie der DJ Sebastian Weiss. 1997 erschien ihr erstes Album "Kein Zufall", zwei Jahre später folgte "Großes Kino", das auf Platz 21 in den Albumcharts landete. Noch besser lief es mit den Folgealben "Eins A" (Platz 16) und "Gern geschehen" (Platz 7). Die Single "Horst" des fünften Albums "Musikmaschine" brachte ihnen die erste Platzierung in der Top 100 der Single-Charts. "Nieder mit der GbR" kletterte in den Album-Charts 2012 dann auf Platz 6. Bekannt wurde die Band auch durch ihre "Sportschau-RAPortagen", mit denen sie erstmals während der Fußball-WM 2006 die deutschen Spiele musikalisch kommentierten.

spot on news

— ANZEIGE —