Mutter outet lesbische Beziehung von Kristen Stewart

Mutter outet lesbische Beziehung von Kristen Stewart
Angeblich glücklich in ihrer neuen Beziehung: Kristen Stewart © Jordan Strauss/Invision/AP

Es ist fraglich, ob Kristen Stewart (25, "Camp X-Ray") die Welt auf diesem Wege an ihrer neuen Beziehung teilhaben lassen wollte, aber nun ist es raus. Mama Stewart hat ihre Tochter geoutet und bestätigt, dass Kristen mit ihrer Assistentin Alicia Cargile zusammen ist. Das gibt sie zumindest in der Sonntagausgabe der britischen "Daily Mirror" zu Protokoll. Jules Stewart (55) erzählte der Boulevardzeitung, dass sie Alicia getroffen habe - und dass diese und ihre Tochter Kristen sehr glücklich zusammen seien.

- Anzeige -

Mit ihrer Assistentin zusammen

 

"Ein wunderbares Mädchen"

 

"Was sollte man daran nicht akzeptieren, dass sie nun eine Freundin hat? Sie ist glücklich", verriet Jules Stewart demnach. "Sie ist meine Tochter und ich bin ihre Mutter, daher weiß sie, dass ich ihre Entscheidung akzeptieren würde. Ich habe Kristens neue Freundin getroffen und ich mag sie. Sie ist ein wunderbares Mädchen." Sie glaube, dass Menschen die Freiheit haben sollten, jeden zu lieben, den sie lieben wollen. "Ich akzeptiere, dass meine Tochter Männer und Frauen liebt. In meiner Welt ist es ok der zu sein, der du bist. Wir suchen uns alle unsere Freunde aus, also sollten wir auch genauso die Freiheit haben unsere Liebhaber auszuwählen."

 

"Die ganze Öffentlichkeit hat alles ruiniert"

 

Solange Menschen niemanden verletzen oder das Gesetz brechen, solange sei der Mutter von Kristen so etwas egal - sie habe schließlich schwule Freunde und Familienmitglieder. Ein Grund, warum sich Kristen noch nicht zu ihrer Freundin bekannt hat, könnten die Medien sein. Stewart, die einst mit ihrem Schauspielkollegen Robert Pattinson (29, "Twilight") zusammen war, habe laut ihrer Mutter immer Probleme damit gehabt, dass sie und Robert keine Privatsphäre hatten. "Ich bin sehr traurig darüber, dass Kristen und Robert keine Chance hatten allein zu sein, immer war die ganze Welt dabei und die ganze Öffentlichkeit hat alles ruiniert. Dieses Leben hat sie überwältigt", erzählt Mutter Jules.

Durch Martial Arts habe Kristen mittlerweile allerdings gelernt mit ihren Emotionen umzugehen und sich mit ihren Problemen auseinanderzusetzen. Die Schauspielerin sei überhaupt nicht unglücklich, wie an mancher Stelle vermutet worden war. "Sie ist absolut begeistert, dass sie gerade am Arbeiten ist, sie ist mit ihrem Ex immer noch befreundet und sie schaut nach vorne", erklärt Jules weiter. Auch wenn ihre Tochter mittlerweile eine Multimillionärin sei, so mache sie sich immer noch Sorgen um sie. "Es gibt nichts, was ich bei ihren Beziehungen unternehmen könnte - am Ende hoffe ich einfach nur, dass sie glücklich ist." Und das scheint Kristen laut ihrer Mutter derzeit ja auch zu sein.

spot on news

— ANZEIGE —