Muss sich Hollywood vor Brigitte Nielsen fürchten?

Die Blondine will in einer Biografie auspacken

Muss ganz Hollywood jetzt vor Brigitte Nielsen zittern? Die Blondine kündigte nämlich an, sie werde die schonungslose Wahrheit erzählen - in einer Biografie. Welche Rolle dabei Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Sex und Drogen spielen.

- Anzeige -

"Keiner und jeder muss sich fürchten"

Brigitte Nielsen will nicht länger dichthalten, sondern über ihre Männer, ihre Drogen und ihre skandalösen Abenteuer in Hollywood auspacken. Das erzählt die offiziell 47-Jährige bei der sogenannten ‚Nobody´s perfect’- Party ihres Fotografen- Kumpels Myk Azzato in Frankfurt.

Und fürchten müssen sich im Grunde alle, sagt sie. „Denn wie ich gleich an erster stelle meines Buches sage, wird es manche überraschen, einige glücklich machen und andere verletzen. Denn die Wahrheit ist nicht immer das Schönste auf der Welt."

Und deshalb dürften vor allem Brigittes ehemalige Lover und Lebensgefährten zittern. So habe sie Pikantes über einen One Night Stand mit Schauspieler Sean Penn, ihre Begegnung mit Dieter Bohlen oder eine heiße Affäre mit Arnold Schwarzenegger zu berichten - der übrigens schon mit seiner jetzigen Frau Maria Shriver am Start war, während er sich in den 80ern mit der Nielsen vergnügt haben soll. Und dann wäre da ja auch noch ihre Ehe mit Sylvester Stallone. "Klar, meine Ehe mit Sylvester ging schief. Aber ich beabsichtige nicht, ihn fertig zu machen, sondern einige Dinge richtig zu stellen."

Klingt spannend. Ebenso schonungslos will sie über sich selbst, ihre bitteren Ehe-, Alkohol- und Drogensucht- Dramen und natürlich ihre öffentliche Komplettsanierung bei einem deutschen Schönheitschirurgen erzählen.

‚Red flags’ zu Deutsch ´Rote Fahnen’ soll Brigittes Autobiografie heißen, die Anfang April 2011 erscheint. und geschäftstüchtig wie die Nielsen nun mal ist, wird sie dann einige Skandal-Bomben platzen lassen und sich damit weltweit ins Gespräch bringen.

— ANZEIGE —