'Mumford & Sons': Taylor Swift ist eine "blöde Kuh"

— ANZEIGE —

Die Band 'Mumford & Sons' hat Taylor Swift als "blöde Kuh" bezeichnet, weil sie sie von der Chartspitze gestoßen hat. "Unser Album wurde zum am schnellsten verkauften Album des Jahres in den USA - bis uns Taylor übertrumpfte. Blöde Kuh!" sagte Banjospieler Winston Marshall im Interview mit dem 'NME'-Magazin. "Ich denke nicht, dass das wirklich unsere Absicht war, mit 'Babel' einen Nummer-Eins-Hit zu landen, aber es ist natürlich immer eine coole Sache."

So schlechte Verlierer, wie es zunächst klingt, sind die vier Briten aber nicht. Marshalls Kommentar war nämlich nicht ganz ernst gemeint. Es sei lediglich ein wenig bitter gewesen, eine Niederlage gegen einen Teenie-Star einzustecken.

Die Folkrock-Band ('I Will Wait') kann sich über ein sehr erfolgreiches Jahr freuen. Ihr Album 'Babel' schoss direkt auf Platz eins.

Artikel kommentieren
comments powered by Disqus
— ANZEIGE —