MTV Video Music Awards 2014: Jay-Z und Blue Ivy überraschen Beyoncé Knowles auf der Bühne

MTV Video Music Awards 2014: Jay-Z und Blue Ivy rühren Beyoncé zu Tränen. Beyoncé ist zu Tränen gerührt, als Jay-Z und Blue Ivy ihr den Preis überreichen.

Der rührendste Moment der MTV Video Music Awards 2014

Von wegen Trennung! Bei den 'MTV Video Music Awards' ließ Beyoncé alle Trennungsgerüchte verstummen. Ehemann Jay-Z und Töchterchen Blue Ivy kamen nach ihrem Auftritt nämlich höchstpersönlich auf die Bühne, um ihr den 'MTV Michael Jackson Video Vanguard Award' zu überreichen. "Good Job, Mommy", schrie die Kleine ins Mikro. Da konnte selbst ein Vollprofi wie Beyoncé ihre Tränen nicht mehr zurückhalten - so emotional erlebt man sie nur selten. "Ich bin voller Dankbarkeit. Ich danke Gott für diesen Moment. Ich liebe euch alle so sehr", sagte die 32-Jährige in ihrer Rede.

— ANZEIGE —

Das tröstet sie bestimmt auch über die Tatsache hinweg, dass Miley Cyrus ihr den wichtigsten Preis des Abends vor der Nase weggeschnappt hat. Ihr Hit 'Wrecking Ball' gewann den 'Video of the Year Award'. Das Musikvideo, das vor einem Jahr veröffentlicht wurde, sorgte damals für großes Aufsehen, weil sich Miley darin nackt auf einer Abrissbirne räkelt.

Der erste Preis des Abends ging an Katy Perry, die mit ihrem Jeans-Kleid im Britney-Spears-Gedächtnis-Look kam. Sie erhielt die Trophäe für das 'Beste Video einer Sängerin' für ihren Clip 'Dark Horse'. Das Gegenstück, den Preis für das beste Video eines Sängers, wurde Ed Sheeran für 'Sing' überreicht. Für ihn ist es der allererste MTV-Videopreis.

Der Award, der silberne 'Moonman', feierte zugleich seinen 30. Geburtstag. Am 14. September 1984 wurde er zum ersten Mal vergeben. 'Video des Jahres' wurde damals in New York nicht der nominierte 'Thriller' von Michael Jackson, sondern 'You Might Think' von 'The Cars'.

Bilderquelle: Reuters

Bildquelle: Reuters
— ANZEIGE —