Hollywood Blog by Jessica Mazur

'Mr. Sex, Drugs & Herpes' gesucht!

'Mr. Sex, Drugs & Herpes' gesucht!
'Mr. Sex, Drugs & Herpes' gesucht!

von Jessica Mazur

In Hollywood ist das ganze große Rätselraten ausgebrochen. Gesucht wird ein weltweit bekannter A-List-Celebrity, der gerne in Vegas mit Unbekannten Sex hat, Drogen nimmt und seinen Sexualpartner verschweigt, dass er mit einer unheilbaren Geschlechtskrankheit infiziert ist. Na, das klingt doch vielversprechend...

- Anzeige -

Wie 'TMZ' in der vergangenen Woche aufdeckte, wurde hier in Hollywood eine 20 Millionen Dollar Klage gegen einen Hollywoodstar eingereicht. Der oder die Klägerin behauptet, der Promi hätte ihn oder sie vorsätzlich mit Herpes genitalis angesteckt, eine Geschlechtskrankheit, die nach der ersten Infizierung immer und immer wieder auftreten kann. In den US Medien auch salopp bezeichnet als the gift that keeps on giving. Klar, dass sich die Klatschspalten sofort auf diesen Sex-Skandal stürzen wollen. Problem ist nur, niemand weiß, wer der Promi ist. In den Gerichtsdokumenten wird der Star nur als "John Doe" bezeichnet, was in etwa dem deutschen "Max Mustermann" entspricht und auch der oder die Ankläger(in) bleibt anonym. 

Das hat zur Folge, dass in den Hollywood-Medien seit Tagen die wildesten Spekulationen ausgebrochen sind. Egal, ob Gossipblogs, ABC News oder LA Times, alle beschäftigt derzeit die Frage: "Who is Mr. X?" Bekannt ist nicht viel. Aus den Gerichtsdokumenten geht lediglich hervor, dass der Hollywoodstar seinen Promi-Status nutzte, um die Klägerin in seine Luxussuite in Vegas zu locken, wo die beiden Drogen konsumierten, Sex hatten und sich dabei filmten. Hm, klingt erstmal nach ganz normalem Promiverhalten und grenzt die lange Liste der Hollywoodstars nicht wirklich ein ;-). Interessanter ist da schon die Tatsache, dass es sich um eine echte Größe im Showbiz handeln muss, denn 'Mr. Sex, Drugs & Herpes' ist den Unterlagen zufolge mindestens 100 Millionen Dollar schwer. Und in dem Bereich wird selbst in Hollywood die Liste etwas kleiner.

Wen haben die Amerikaner also auf ihrer Liste der Verdächtigen? Ein Name, der immer wieder fällt ist - wen wundert's? - Charlie Sheen. Der Schauspieler sorgte in den vergangenen Wochen für so viele Eskapaden und ist außerdem ein so regelmäßiger Gast in Vegas, dass dieser neue Sexskandal kaum noch jemanden überraschen würde. Im Gegensatz zu Leonardo DiCaprio, den komischerweise auch viele im Visier haben. Leo liebt Vegas und es wird gemunkelt, dass die Klage eventuell etwas mit seiner Trennung von Bar Refaeli zu tun haben könnte. 

Ebenfalls auf der Liste der Verdächtigen ganz oben: David Beckham. Obwohl David bald wieder Papa wird und seit Jahren den guten Ehemann gibt, trauen dem Fußballer erschreckend viele User den Seitensprung mit Zugabe zu. Andere Namen, die hier immer wieder fallen sind Tom Cruise, P.Diddy und Arnold Schwarzenegger. Aber wie gesagt, bislang handelt es sich dabei lediglich um reine Spekulationen. Und dabei könnte es auch bleiben. Die Anwältin des Opfers bestätigte nämlich, dass Verhandlungen mit dem Hollywoodstar laufen, um einen Vergleich zu erreichen. Soll heißen, Promi XY ist bereit zu zahlen, damit der Fall nicht vor Gericht kommt. Doch die Hollywoodmedien werden natürlich weiter graben...

Und was lernen wir daraus? Richtig: What happens in Vegas, stays in Vegas... mit Ausnahme von Geschlechtskrankheiten...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

'Mr. Sex, Drugs & Herpes' gesucht!
© Bild: Jessica Mazur