Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister ist tot

Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister ist tot
Mit Lemmy Kilmister hat eine Legende des Rock die Bühne für immer verlassen © DFP Photographic / Shutterstock.com

Trauer in der Hard-Rock-Welt: Lemmy Kilmister, Frontmann der britischen Musikgruppe Motörhead, ist tot. Das teilte die Band in der Nacht auf Dienstag auf ihrer offiziellen Facebook-Seite mit. Kilmister feierte noch an Heiligabend seinen 70. Geburtstag, ehe er am 26. Dezember die Schock-Diagnose Krebs erhielt. Nur zwei Tage später ist er gestorben. Es habe sich um eine "extrem aggressive" Form der Erkrankung gehandelt.

- Anzeige -

Zwei Tage nach Krebsdiagnose

Der Sänger und Bassist, geboren an 24. Dezember 1945 im englischen Stoke on Trent, gründete im Jahr 1975 die Heavy-Metal-Formation Motörhead. Zuvor war Kilmister unter anderem Teil der Space-Rock-Band Hawkwind. Bereits zu Lebzeiten galt er als Legende in der Rockszene. "Wir können nicht beginnen, unseren Schock und unsere Traurigkeit auszudrücken, es gibt keine Worte", heißt es in dem Statement seiner Band-Kollegen auf Facebook. Für die nächsten Tage kündigten sie an, sich weiter zu äußern.

Für den Moment jedoch sollten die Fans Kilmister Tribut zollen: "Bitte, spielt Motörhead laut, spielt Hawkwind laut, spielt Lemmys Musik LAUT. Nehmt einen Drink oder mehrere." Das wäre genau das gewesen, was der Sänger gewollt hätte, heißt es weiter.

spot on news

— ANZEIGE —