Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister ist an Krebs gestorben

Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister ist 70 Jahre alt geworden
Erst vor wenigen Tagen hatte Lemmy Kilmister von seiner Krebs-Erkrankung erfahren. © Getty Images, Daniel Boczarski

Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister ist 70 Jahre alt geworden

Fans sind in tiefer Trauer: Lemmy Kilmister, der Frontmann der britischen Heavy-Metal-Band Motörhead, ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Es sei ein "kurzer Kampf mit einem äußerst aggressiven Krebs" gewesen, teilte die Gruppe jetzt auf ihrer Facebook-Seite mit. Der Musiker soll erst am 26. Dezember 2015 von der Erkrankung erfahren haben - zwei Tage nach seinem 70. Geburtstag.

- Anzeige -

Der Sänger, der mit richtigem Namen eigentlich Ian Fraser Kilmister hieß, galt im Rock'n'Roll-Geschäft als wahre Legende: 1975 gründete er die Band Motörhead, mit der er 2015 sein 40-jähriges Bandjubiläum feierte. "Wir können nicht beginnen, unseren Schock und unsere Traurigkeit auszudrücken, es gibt keine Worte", schrieb die Band, die sich in den nächsten Tagen ausführlicher dazu äußern wolle, auf Facebook.

Metal-Legende Lemmy Kilmister ist tot
Freunde und Kollegen trauern um Lemmy Kilmister. © dpa, Axel Heimken

Aber nicht nur seine Band-Kollegen sind in tiefer Trauer: Freunde und Kollegen nahmen in sozialen Netzwerken Abschied. "Habe einen meiner besten Freunde verloren", schrieb Sänger Ozzy Osbourne bei Twitter. Gene Simmons, der Mitbegründer der Rockband Kiss, meldete sich auch zu Wort: "Lemmy: Ruhe in Frieden, mein Freund."

Wegen gesundheitlicher Probleme Kilmisters hatte die Band in den vergangenen Jahren immer wieder Auftritte absagen müssen. Der Metal-Star litt unter anderem an Diabetes, war aber auch für seinen übermäßigen Alkoholkonsum bekannt.

— ANZEIGE —