Motörhead müssen Berlin-Show absagen

Motörhead müssen Berlin-Show absagen
Phil Campbell (l.), hier bei bei einem Konzert neben Lemmy Kilmister, musste ins Krankenhaus © Owen Sweeney/Invision/AP

Schlechte Nachricht für alle Motörhead-Fans, die am Freitagabend zum Konzert der Rock-Urgesteine nach Berlin wollten: Die Band hat das Konzert abgesagt. In einer Stellungnahme auf der offiziellen Facebook-Seite heißt es: "Mit großem Bedauern müssen Motörhead die ausverkaufte Show in Berlin am 27. November absagen. Unser Bruder, Gitarrist Phil Campbell, musste plötzlich ins Krankenhaus. Es wird ihm bald besser gehen, aber wir haben keine andere Wahl, als den Auftritt in Berlin zu canceln." Was dem 54-jährigen Campbell genau fehlt, wurde nicht bekannt.

- Anzeige -

Phil Campbell im Krankenhaus

Motörhead touren seit einer Woche mit Saxon und Girlschool durch Deutschland und feiern in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Ob auch die Show am Samstag in Hamburg (Sporthalle) ausfallen muss, ist derzeit noch nicht bekannt. In den letzten Jahren war es vor allem Frontmann Lemmy Kilmister (69), der wegen gesundheitlicher Probleme kürzer treten und einige Gigs ausfallen lassen musste.

spot on news

— ANZEIGE —