Moses Pelham brach Stefan Raab vor 20 Jahren die Nase - und bereut es heute

Moses Pelham
Moses Pelham bracht Stefan Raab 1997 die Nase - heute bereut er die Aktion © VOX / Robert Grischek

1997 war es als Moses Pelham (46) für Schlagzeilen sorgte, nachdem er Stefan Raab (50) beim Echo mit einer Kopfnuss die Nase brach. In der 'Bild' sprach der Musiker nach zwanzig Jahren wieder über den Vorfall.

"Mir wäre lieber gewesen, es wäre nicht so weit gekommen"

"Es gibt einen Haufen Sachen, die ich heute so nicht mehr machen würde. Aber [...] ich will meine Zeit nicht damit vergeuden, etwas zu bereuen", erklärt der Rapper - und muss aber eingestehen, dass es da doch eine Sache gibt: "Mir wäre lieber gewesen, es wäre nicht so weit gekommen", so Pelham über den Ausraster, bei dem er Stefan Raab 1997 die Nase gebrochen hat. 

Der Rüpel-Rapper, für den ihn viele danach hielten, sei er aber auch damals nicht gewesen, viel lieber ist ihm da offenbar schon der Kosename "Kuddelbär".

spot on news

— ANZEIGE —