Morgan Freeman: Kein Fan von 'Batman v Superman'

Morgan Freeman: Kein Fan von 'Batman v Superman'
Morgan Freeman © Cover Media

Morgan Freeman (78) glaubt nicht an Ben Affleck (43) als Batman.

- Anzeige -

Das wird nichts

Der Schauspieler ('Erbarmungslos') ist ganz klar parteiisch, spielte er doch in der Batman-Trilogie von Regisseur Christopher Nolan (45) den Tüftler Lucius Fox. Die Filmreihe war ein Riesenerfolg und lockte Millionen in die Kinos. Dass 'Batman v Superman: Dawn of Justice' mit Affleck als Batman und Henry Cavill (32) als Superman ähnlich erfolgreich sein wird, bezweifelt er:

"Ich freue mich für Ben, aber ich glaube nicht, dass es funktionieren wird", erklärte der Star im Interview mit 'Entertainment Tonight'. "'The Dark Knight' war doch der ultimative Film zum Thema. Das war's. Haben Sie 'Batman Begins' gesehen? Ich glaube nicht, dass man das schlagen kann."

Das sind doch düstere Aussichten für die Comicverfilmung, die am 24. März in den deutschen Kinos anläuft. Christian Bale (42), der in der Nolan-Trilogie Bruce Wayne alias Batman gab, ist da ein bisschen großzügiger in seinem Urteil als Morgan Freeman: "Gut für Morgan, dass er denkt, dass dies niemand schlagen kann. Ich mag ihn", grinste der Brite. "Aber jeder bringt sein eigenes Ding mit ein und Ben wird das auch machen. Ich finde, die Trailer sehen klasse aus und ich freue mich darauf."

Cover Media

— ANZEIGE —