Monica Lierhaus und Rolf Hellgardt trennen sich

Monica Lierhaus und Rolf Hellgardt trennen sich
Monica Lierhaus und Rolf Hellgardt bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2012 © ddp images

Vier Jahre lang wartete die Öffentlichkeit auf ihre Hochzeit, die nun wohl nie stattfinden wird. Monica Lierhaus (44) und Rolf Hellgardt (47) haben nach 18 Jahren ihre Beziehung beendet, wie das Büro der Sportmoderatorin der Nachrichtenagentur spot on news bestätigte.

- Anzeige -

Verlobung gelöst

Die beiden hatten sich 1996 bei einem Casting kennengelernt. 2011 hatte sich das Paar noch verlobt. Bei der Verleihung der Goldenen Kamera, bei der Lierhaus den Ehrenpreis erhielt, machte sie Hellgardt noch auf der Bühne einen Heiratsantrag.

Die Zuschauer rührte der Antrag zu Tränen, Lierhaus selbst blickte später kritisch auf diese Enscheidung zurück. "Ich wollte mich eigentlich nur bei Rolf bedanken, für alles was er getan hat. Vielleicht war das aber der falsche Ort und der falsche Zeitpunkt", sagte sie der ARD in einem Interview.

 

Durch dick und dünn

 

Das Paar hat schwere Zeiten hinter sich. 2009 wurde bei der damaligen "Sportschau"-Moderatorin ein Aneurysma im Gehirn festgestellt. Sie musste sich einer Operation unterziehen. Dabei gab es Komplikationen und Lierhaus lag vier Monate im künstlichen Koma. Seitdem hat sie sich schrittweise und mit der liebevollen Unterstützung von Hellgardt zurück in ihr Leben und ihre Karriere gekämpft.

Noch heute ist regelmäßige Physiotherapie notwendig. Beruflich ist sie wieder als Moderatorin tätig. Für den Pay-TV-Sender Sky berichtete sie von der Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

— ANZEIGE —